Grausame Tat von Unbekannten

Schwangere Elefantenkuh bekommt Ananas mit Böllern zu fressen und stirbt

Grausame Tat in Indien: Eine Elefantenkuh wird mit einer explosiven Ananas gefüttert und stirbt.
© Facebook, Mohan Krishnan, STR/AFP via Getty Images

06. Juni 2020 - 9:51 Uhr

Wie kann man nur so etwas tun?

Diese Tat macht uns wirklich sprachlos: In Indien gaben Unbekannte einer schwangeren Elefantendame eine mit Sprengkörpern gespickte Ananas zu fressen. Nichtsahnend biss das Tier in den vermeintlichen Leckerbissen, der noch im Maul explodierte. Nach tagelangen Schmerzen erlag der Elefant nun den Verletzungen.

Elefant war nicht mehr in der Lage, zu fressen

Der Vorfall ereignete sich im indischen Bundesstaat Kerala. Wie "Times of India" bereichtet, erlag die Elefantenkuh den schlimmen Verletzungen am 27. Mai im Fluss Velliyar im Bezirk Malappuram. Zuvor müsse das Tier bereits tagelang mit Schmerzen umhergelaufen sein. "Ihr Kiefer war gebrochen und sie war nicht in der Lage zu essen, nachdem sie die Ananas gekaut hatte und sie in ihrem Mund explodierte", wird ein Wildhüter zitiert. Dass der Elefant trächtig war, zeigte sich durch eine Obduktion. Es sei offensichtlich, dass die Täter die Absicht gehabt hätten, die Elefantenkuh zu töten. Mehrere Tierschützer hatten noch versucht, den Elefant mit Hilfe von zwei anderen aus dem Wasser zu locken – leider vergebens.

Auf Facebook teilte einer der Forstbeamten, der an der Rettungsaktion für das Tier beteiligt war, Bilder des Elefanten.