Schwäbisch Hall: Behinderter Junge fällt in Pflegeheim aus Fenster - Erst nach Stunden findet ihn Polizei schwerverletzt

30. November 2017 - 10:52 Uhr

Nach Fenstersturz: Panagiotis Ampelidis bricht sich viele Knochen

Es ist eine Geschichte, die gleich doppelt fassungslos macht. Der 17-jährige Panagiotis Ampelidis fällt im Pflegeheim in Schwäbisch Hall aus dem Fenster - aus acht Metern Höhe! Schon da fragt man sich, wie so etwas passieren kann. Aber es kommt noch schlimmer. Der behinderte Junge wird erst Stunden später schwer verletzt von der Polizei gefunden. Die Eltern haben sich an RTL gewandt und wollen Antworten haben. War das Fenster ordnungsgemäß gesichert? Hat das Heim seine Aufsichtspflicht verletzt?

"Ich war fix und fertig, als ich mein Kind so angetroffen habe"

Behinderter Junge fällt in Pflegeheim Sonnenhof aus Fenster
Anastasia Papadopoulou ist fassungslos, wie schwer sich ihr Sohn bei dem Sturz verletzte.

Seit vier Jahren lebt Panagiotis Ampelidis im Pflegeheim Sonnenhof in Baden-Württemberg. Der 17-Jährige ist von Geburt an behindert. Er leidet unter frühkindlichem Autismus, einer geistigen Behinderung und einer Gehbehinderung. Bei dem Sturz aus dem dritten Stock im August dieses Jahres erleidet er mehrere Brüche der Halswirbelsäule, einen Schlüsselbeinbruch, eine Herzprellung und bricht sich mehrere Rippen. Außerdem wird die Lunge in Mitleidenschaft gezogen, er bricht sich den Oberkiefer und einen Knochen neben dem Auge, sein Gesicht hat sich dadurch verzogen.

Als der Unfall passiert, sind seine Eltern gerade in Griechenland. Es dauert nach Aussage der Mutter ganze drei Tage, bis das Heim sie darüber informiert, dass ihr Sohn auf der Intensivstation liegt. "Was ich soll ich sagen, ich war fix und fertig, als ich mein Kind so angetroffen habe", erinnert sich Anastasia Papadopoulou. Per Zuschauerpost hat sie RTL um Hilfe gebeten, auf das Schicksal ihres Sohnes aufmerksam zu machen.

War das Fenster im Pflegeheim Sonnenhof nicht ausreichend gesichert?

Behinderter Junge fällt in Pflegeheim Sonnenhof aus Fenster
Anastasia Papadopoulou zeigt auf ihrem Computer, wo ihr Sohn gefunden wurde.

Die Eltern streiten mit dem Pflegeheim derzeit um Schmerzensgeld. Und es geht auch um die Schuldfrage. Denn Pflegeheime haben eine Sorgfalts- und Obhutspflicht, sagt die Fachanwältin für Medizinrecht, Sabrina Diel. Das heißt, sie müssen alles Zumutbare unternehmen, um die Patienten vor Selbstschädigung zu schützen. "Es muss tatsächlich eine Risikoeinschätzung bei jedem einzelnen Patienten vorgenommen werden", so Diehl.

In diesem konkreten Fall hätte das Fenster also abgeschlossen sein müssen. Und eine Nachtwache hätte stündlich nach dem 17-Jährigen sehen müssen. Was das Pflegeheim Sonnenhof dazu sagt und wie es Panagiotis heute geht, sehen Sie im Video.