Es geht wieder los

Schulstart trotz Corona: So lief der erste Tag in Mecklenburg-Vorpommern

03. August 2020 - 14:22 Uhr

Schulstart mit Hindernissen

Als erstes Bundesland startet in Mecklenburg-Vorpommern wieder die Schule. Weitere Bundesländer folgen in den nächsten Tagen. Schulalltag unter Corona-Bedingungen – Politiker, Lehrer, Eltern und Schüler sehen dem mit gemischten Gefühlen entgegen. Wie der erste Tag ablief, zeigen wir im Video.

So läuft der erste Schultag bei Familie Welenz in Rostock ab

Montagmorgen, gegen 7:00 Uhr: Arved Welenz packt seinen Schulranzen. Mäppchen, Hefte und Brotdose. In diesem Schuljahr ebenfalls mit dabei: ein Mund-Nasen-Schutz. Für Arved beginnt heute an der Christophorusschule in Rostock das neue Schuljahr. Er kommt in die fünfte Klasse – für ihn heißt es also: neues Jahr, neue Schule, neue Lehrer, neue Klassenkameraden.

Trotz ein bisschen Aufregung freut sich Arved auf den Neustart nach rund drei Monaten ohne Unterricht. "Das Homeschooling war immer auch kürzer und uneffektiver als in der Schule. Man hat viel weniger gelernt und muss jetzt ganz viel nachholen", berichtet Arved. "Es ist ein Unterschied zwischen Lehrern und Eltern. Denn die Eltern sind ja keine Lehrer."

Wochenlang mussten Kinder von ihren Eltern zu Hause betreut und oftmals auch unterrichtet werden. Wie für so viele war es auch für Familie Welenz eine Herausforderung. "Der Lernrückstand - der enorm ist - muss jetzt aufgeholt werden", erzählt Vater Arne Welenz am Frühstückstisch. "Das wird sicherlich das ganze oder auch noch das nächste Schuljahr andauern."

So sehen das auch die Schüler-Vertreter. Sie betonen im RTL-Interview, dass sie sich im Stich gelassen fühlen.

Familie Welenz: „Klar macht man sich Sorgen“

Der Familienvater blickt mit gemischten Gefühlen auf den Schulstart: "Klar macht man sich Sorgen", beschreibt er im Interview mit RTL. "Wir hoffen jetzt einfach, dass die Schule dafür gesorgt hat, dass alles in Ordnung ist."

Dafür verantwortlich ist Schulleiter Steffen Kästner. Er freut sich auf den Schulstart, sorgen bereiten ihm vor allem die Kinder, die aus dem Urlaub kommen. "Mit dem heutigen Tag kommen Kinder aus einer Urlaubszeit zurück, wo wir nicht wissen, was die Eltern mit ihren Kindern zusammen unternommen haben."

Schulen bereiten sich auf Corona-Fall vor

Auch deswegen hat sich die Schulleitung genau auf das Szenario eines Corona-Falls vorbereitet. Dann soll nicht die gesamte Schule geschlossen, sondern lediglich alle Kontaktpersonen in Quarantäne geschickt werden. "In den letzten Monaten ist so viel Unterricht ausgefallen, dass wir einen erneuten Lockdown für die Schule überhaupt nicht wollen", erklärt der Schulleiter am RTL-Mikro.

Dazu hat die Schule in Rostock weitere Vorkehrungen getroffen, darunter zum Beispiel:

  • Die Klassenstufen werden in Gruppen eingeteilt
  • Der Klassenraum wird nicht gewechselt
  • Die Pausen werden in den einzelnen, gleichbleibenden Gruppen durchgeführt

Maskenpflicht - aber nicht in allen Bundesländern

Eine Maskenpflicht gibt es bisher nicht in Mecklenburg-Vorpommern. Dies könnte sich allerdings noch ändern. Berlin, Bayern, Baden-Württemberg und Hamburg haben angekündigt eine Maskenpflicht in Schulgebäuden einzuführen. Sie soll jedoch nicht im Unterricht gelten. Anders in Nordrhein-Westfalen: NRW führt an allen weiterführenden und berufsbildendenden Schulen eine Maskenpflicht auch im Unterricht ein. An Grundschulen soll die Pflicht nicht gelten, wenn die Schüler auf ihren festen Plätzen im Unterricht sitzen. Das kündigte das Schulministerium am Montag in Düsseldorf an. In Hessen oder Sachsen soll die Maskenpflicht lediglich im Ermessen der Schulen liegen.

Entwicklungen, die die Bundesregierung begrüßt. "Eine solche Maskenpflicht klingt nach einer vernünftigen Überlegung", sagte eine Regierungssprecherin am Montag in Berlin. Dies müsse aber eingebettet sein in ein Gesamtkonzept und dafür liege die Zuständigkeit bei den Ländern.

Corona-Test für Lehrer, Maskenpflicht im Schulgebäude oder die Einhaltung des Mindestabstands - in jedem Bundesland gelten unterschiedliche Regeln. Welche Vorschriften es in Ihrer Region in Sachen Schule gibt, haben wir hier für Sie zusammengestellt.

Regelwirrwarr an deutschen Schulen

Trotz aller Bemühungen könnten die Pläne am Ende nicht ausreichen. Denn viele Hygienekonzepte scheitern oft an ganz praktischen Dingen, wie etwa dem Lüften, kritisiert der Deutsche Lehrerverband. "Wir haben vielfach Klassenzimmer, da kann man die Fenster gar nicht öffnen oder nur einen Spalt, damit die Kids nicht rausfallen", erklärt Präsident Heinz-Peter Meidinger im Interview mit RTL.

Besonders der Mindestabstand kann im Klassenzimmer nur schwer eingehalten werden. Die Vorsitzende der Linken, Katja Kipping, plädiert deswegen im "ntv Frühstart" für mehr Platz in den Unterrichtsräumen.

Bundeselternrat: Sommerferien wurden nicht ausreichend genutzt

Nach Ansicht des Bundeselternrats wurden vor allem die Sommerferien nicht ausreichend genutzt, um sich umfassend auf den Schulbetrieb – und einen möglichen weiteren Lockdown - vorzubereiten. "Das beginnt mit der Bandbreite, dass gar keine Internetverbindungen da sind. Da muss dringend was passieren, da hätten die Länder schon viel früher reagieren müssen", sagt der Vorsitzende Stephan Wassmuth im Interview mit ntv. "Wir hätten auch über die Lehrpläne nachdenken müssen. Was können wir bei den Lehrplänen gegebenenfalls rausnehmen, was nicht übermäßig wichtig ist."

Ministerpräsidentin Schwesig appelliert an die Bevölkerung

Herausforderungen, die Mecklenburg-Vorpommern in dieser Woche meistern muss. Alle anderen Bundesländer werden sich genau anschauen, wie hier der Schulstart läuft. Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD) blickt deshalb auch ganz genau auf die steigenden Infektionszahlen. "Für uns ist wichtig, dass der normale Schulalltag wieder starten kann – auch in Corona-Zeiten. Die wichtigste Voraussetzung ist, dass dafür die Infektionszahlen im Land gering bleiben", sagt Schwesig im Interview mit RTL. "Wenn außerhalb der Schule die Zahlen gering bleiben, dann passiert auch in der Schule nicht so viel." Ihr Appell: "Der Schulstart ist für alle Schüler wichtig. Und alle Bürgerinnen und Bürger sollten jetzt mithelfen, dass das gelingt."

Wie das Land Lehrer und Schüler genau vor dem Virus schützen möchte und wie Manuela Schwesig als Mutter auf den Schulstart blickt, erzählt sie uns im Video.

Noch mehr Politik-News in unserer Videoplaylist

​Spannende Hintergrund-Reportagen zu gesellschaftspolitischen Themen wie Gesundheit, Schule oder natürlich auch zu aktuellen Corona-Maßnahmen, sowie interessante Interviews mit Politikern – das alles finden Sie in unserer Video-Playlist.

Politiker-Interviews im "Frühstart"

In der Interview-Reihe "Frühstart" treffen wir täglich spannende Gesprächspartner aus der Politik. In unserer Videoplaylist können Sie sich die Video-Interviews ansehen.