Unfall in Garbsen vor Schulbeginn

Schulbus und Auto krachen zusammen - mehrere Kinder verletzt

29. März 2019 - 12:18 Uhr

Zwei Kinder im Bus und zwei Menschen im Auto schwer verletzt

Im niedersächsischen Garbsen nahe Hannover sind ein Schulbus voller Kinder und ein Auto frontal zusammengekracht. Auf dem Weg in die Schule wurden 14 Kinder verletzt, als ein Auto ihren Schulbus rammte. Vier Menschen wurden laut Polizeiangaben schwer verletzt, darunter der 22-jährige Pkw-Fahrer, seine Beifahrerin und zwei Kinder in dem Bus.

Etwa 30 Kinder waren im Schulbus

Der Unfall geschah kurz vor Schulbeginn. Der junge Autofahrer krachte beim Überholen an einer Kreuzung auf den entgegenkommenden Bus, in dem etwa 30 Kinder waren. "Die rasen hier wie die Geisteskranken", sagte eine Anwohnerin. Der 44-jährige Busfahrer blieb unverletzt. An der Rettungsstelle waren viele Helfer im Einsatz. Die Verletzten wurden durch Notärzte versorgt.