Schufa bietet Privatpersonen Infos über Firmen

14. Februar 2016 - 16:30 Uhr

Privatleute können künftig über die Wirtschaftsauskunftei Schufa erstmals auch Informationen über Unternehmen einholen.

Die Wiesbadener Firma war bisher vor allem Anlaufstelle für Banken und Händler, die mehr über die Kreditwürdigkeit von Verbrauchern wissen wollen. Nun will die Schufa auch Privatpersonen ein Instrument anbieten, das bei der "genaueren Einschätzung von Risiken bei größeren finanziellen Engagements" helfen soll. Häuslebauer etwa könnten das Angebot nutzen, um sich besser über Bauunternehmer zu informieren und damit Verzögerungen am Bau oder höhere Kosten zu vermeiden, erklärte Schufa-Experte Tilo Walter in Berlin.

Die Verbraucher können künftig Angaben über das Zahlungsverhalten von Unternehmen abfragen. Mit Ampel-Symbolen informiert die Schufa darüber, ob sich die Bonität einer Firma tendenziell positiv ("grünes Licht") oder negativ ("rotes Licht") entwickeln dürfte. Die Auskunft ist kostenpflichtig. Ähnliche - mitunter nicht ganz so ausführliche - Informationen über Unternehmen können sich Verbraucher auch bei anderen Anbietern wie Creditreform oder Internet-Portalen besorgen.