Großeinsatz der Polizei

Schüsse in Leipzig? Schwerverletzter Mann (57) gefunden

09. Juli 2020 - 11:44 Uhr

Mann (57) wird schwer am Hals verletzt

Schüsse im Leipziger Osten? Am Donnerstagnachmittag meldete sich ein Bürger bei der Polizei, dass in der Eisenbahnstraße Schüsse gefallen seien. Als die Beamten eintrafen, konnten sie jedoch nichts Verdächtiges feststellen. Erst eine Stunde später wird ganz in der Nähe ein Mann (57) mit schweren Verletzungen im Halsbereich gefunden.

Polizei sucht mit Spürhund nach Projektilen

Der verletzte Mann, ein Serbe, wurde in ein Krankenhaus gebracht. Ob seine Verletzungen mit den gemeldeten Schüssen zusammenhängen, werde untersucht, so eine Sprecherin. Die Polizei war mit einem Großaufgebot vor Ort, der Verkehr und auch die Bahnlinie mussten für mehrere Stunden gesperrt werden. Bis in den Abend hinein suchte die Polizei nach Spuren und möglichen Projektilen, auch ein Spürhund war im Einsatz.

Die Hintergründe zur Tat sind derzeit noch völlig unklar, auch zu einem möglichen Täter ist derzeit nichts bekannt. Man werte aber derzeit Zeugenaussagen aus, die Ermittlungen dauern an.

Anmerkung der Redaktion: In einer früheren Version dieses Artikels wurde das Alter des Opfers mit 47 angegeben. Das beruhte auf ersten Informationen vom Tatort und wurde berichtigt.