Schüsse an High School in Ohio

14. Februar 2016 - 15:30 Uhr

Bei einer Schießerei in einer US-Highschool in Chardon (Bundesstaat Ohio) sind nach Medienberichten vier Schüler verletzt worden. Ein jugendlicher Täter, vermutlich ein Schüler, habe in der Cafeteria das Feuer eröffnet, berichtete der lokale Fernsehsender WKBN unter Berufung auf den Polizeifunk.

Über den Gesundheitszustand der Opfer war zunächst nichts bekannt, mindestes zwei Schüler seien mit Rettungshubschraubern ins Krankenhaus gebracht worden.

Der Schütze sei auf der Flucht festgenommen worden, nachdem sich seine Fußspuren im Schnee verfolgen ließen. Die Polizei habe auch seine Waffen sichergestellt. Die Schule in der Kleinstadt wurde evakuiert.