Schüler erhalten ihr Abschlusszeugnis im Autokino

13. Juni 2020 - 15:12 Uhr

Trotz Corona haben die Absolventen der Internationalen Schule in Hannover eine Abschlussfeier bekommen: Im Autokino auf dem Schützenplatz erhielten die etwa 50 Schülerinnen und Schüler am Samstag ihre Zeugnisse. Die Jahrgangssprecher aus den USA, aus Australien und Deutschland hatten lange gebangt, ob sie ihre Abschlussrede überhaupt halten könnten - nun sprachen sie auf großer Bühne.

Zum Schluss standen alle Absolventen in dunkelroten Roben mit Abstand zueinander auf der Bühne. Sie durften ihre Hüte nicht hochwerfen, wie es angelsächsische Tradition ist, aber immerhin schwenken. In etwa 120 Autos voller Gäste wurde begeistert gehupt, wie eine Sprecherin sagte. "Auch das Wetter hat gehalten."

Die Internationale Schule Hannover Region (ISHR) liegt in unmittelbarer Nachbarschaft zum Schützenplatz, auf dem Hannover Concerts Autokonzerte und Autokino veranstaltet. "Durch die großzügige Unterstützung von Hannover Concerts wurde es uns dann doch noch ermöglicht, eine würdige, und wohl auch sehr außergewöhnliche Graduation Zeremonie für unseren 2020er Jahrgang feiern zu können", sagte Stefan Handwerker, Business Director der Schule.

An der ISHR werden mehr als 600 Schülerinnen und Schüler aus über 60 Nationen vom Kindergarten bis zur zwölften Klasse unterrichtet. Der Untericht findet auf Englisch statt. Abschluss ist das International Baccalaureate (IB), das internationale Abitur.

Quelle: DPA