Schreckmoment! Pilot von Herzogin Meghan & Prinz Harry bricht Landung ab

Royal-Maschine brach die Landung auf Sydney ab

Da mussten Prinz Harry (34) und Herzogin Meghan (37) bestimmt kurz die Luft anhalten: Beim Landeanflug auf Sydney musste der Pilot den Flieger in letzter Sekunde wieder in die Luft bringen, da ein anderes Flugzeug die Landebahn blockierte. Erfahren Sie mehr dazu in unserem Video.

Der Pilot musste aus Sicherheitsgründen wieder in die Luft

Was für ein waghalsiges Manöver: Als Prinz Harry und Herzogin Meghan schon die Landebahn von Sydneys Flughafen vor sich sahen, ging der Flieger plötzlich wieder in die Luft. "Auf dem Rollfeld befand sich ein Flugzeug, das etwas zu langsam rollte und dadurch leider nicht die Startbahn geräumt hatte", erklärte Qantas-Pilot Nigel Rosser im Gespräch mit der "Daily Mail". "Wir waren zu nah, also wurde die Entscheidung getroffen, die Landung abzubrechen."

Nach einer weiteren Runde um den Flughafen konnte Nigel Rosser die Boeing 737 mit ihren 100 Passagieren ohne weitere Zwischenfälle runterbringen.

Es geht für Harry und Meghan weiter nach Neuseeland

Harry und Meghan kamen gerade aus dem Königreich Tonga gereist, wo die Herzogin von Studenten ein lustiges Moskito-Lied vorgetragen bekam. Sie machen für die Abschlussfeier der Invictus Games einen kurzen Zwischenstopp in Sydney, dann geht es weiter nach Neuseeland.