21. September 2018 - 22:25 Uhr

Dramatische Messerattacke in den USA

In New York hat eine 52-jährige Frau drei Neugeborene und zwei Erwachsene in einer Ganztages-Kita mit einem Metzgermesser teils schwer verletzt, teilte die Polizei mit. Das Motiv der Frau ist noch völlig unklar.

Ein Baby befindet sich in einem kritischen Zustand

Die Tat ereignete sich um 4 Uhr morgens in einer Kindertagesstätte im New Yorker Stadtteil Queens. Die Frau habe einer Mitarbeiterin in den Bauch und dem Vater eines Kindes in das Bein gestochen, so die Polizei. Anschließend habe sie drei Mädchen - im Alter von drei Tagen bis einem Monat - verletzt.

Laut Behörden befindet sich eines der Mädchen in einem kritischen Zustand. Die anderen Verletzten schweben nicht in Lebensgefahr. Sechs weitere Babys im Haus blieben unversehrt. Noch ist nicht klar, ob es sich um eine gesetzliche oder private Kindereinrichtung handelt.

Die 52-Jährige wollte nach der Tat offenbar Selbstmord begehen

Die Tatverdächtige wurde festgenommen. Sie war im Keller des Hauses gefunden worden. Laut dem US-Sender "CBS" hatte sie sich selbst Schnittverletzungen zugefügt. Zudem seien laut Polizei zwei Messer am Tatort gefunden worden - ein Metzgermesser und ein Fleischerbeil.

Die Hintergründe der Tat sind noch unklar.