Schottland: Umweltkatastrophe droht vor der Küste

14. Februar 2016 - 16:26 Uhr

Vor der schottischen Küste droht nach der Evakuierung einer Förderplattform des Ölmultis Total eine Umweltkatastrophe. An der Plattform "Elgin" in der Nordsee strömte unkontrolliert Gas aus. An der Oberfläche bildete sich nach Angaben von Arbeitern eine riesige Gaswolke, auf dem Wasser breitete sich ein Ölfilm aus. Für Schiffe und Flugzeuge wurde nach Angaben des Betreibers Total eine Sperrzone eingerichtet. Das ausströmende Gas enthalte aber giftigen Schwefelwasserstoff, weshalb Personen am Leck gefährdet seien. Das Gas werde sich in die Atmosphäre verflüchtigen.

Die norwegische Umweltgruppe Bellona sprach dagegen von einem "Bohrloch der Hölle" und erklärte: "Das Problem ist außer Kontrolle geraten." Bevor die Arbeiter auf der Plattform in Sicherheit gebracht worden seien, hätten sie sich 14 Stunden um eine Eindämmung des Problems bemüht. Die Total-Aktie notierte 4,5 Prozent im Minus.