Rückschlag für Raumfahrtunternehmen von Elon Musk

SpaceX-Rakete explodiert bei Testflug über Texas

03. Februar 2021 - 12:39 Uhr

Die Rakete endete als Feuerball

Schon wieder ein Rückschlag für Elon Musks Raumfahrtunternehmen SpaceX. Eigentlich sollen die "Starship"-Raketen irgendwann einmal Reisen zum Mond und zum Mars ermöglichen. Am Dienstag stürzte der Prototyp SN9 bei einem Test in Boca Chica im US-Bundesstaat Texas ab. Die Rakete war unbemannt. Die Aufnahmen des Absturzes zeigen wir im Video.

Die Rakete verfehlte den richtigen Winkel

Zunächst schien der Test noch gut zu laufen. Die Rakete habe ihre maximale Flughöhe zwischen zehn und zwölf Kilometern erreicht, heißt es in Medienberichten. Dabei seien einige Testmanöver in horizontaler Lage durchgeführt worden. Doch beim Landemanöver gab es dann Probleme. Die Rakete konnte offenbar nicht in den richtigen Winkel gebracht werden. Deshalb sei sie zu schnell auf die Erde zugesteuert und beim Aufprall explodiert.

Die "Starship"-Raketen haben im Gegensatz zu anderen Flugkörpern eine Besonderheit. Sie sollen so konzipiert werden, dass sie wiederverwendbar sind. Dazu müssten sie in der Luft Wendemanöver fliegen können. Das Ziel: Die Rakete soll einsetzbar sein, auch wenn es keine Startrampen oder ideale Landeplätze gibt - zum Beispiel auf dem Mars.

Flugtechniker scherzt bei Twitter über "Starship"-Raketen

Die Zuständigen bei SpaceX nahmen den Vorfall allerdings nicht allzu tragisch. Auf Videoaufnahmen ist zu hören, wie Flugtechniker John Insprucker sagt: "An der Landung müssen wir noch ein bisschen arbeiten". Später twitterte er Bilder der Serie "Doctor Who" und fragte seine Follower scherzhaft, ob sie bei den "Starship"-Testflügen auch daran hätten denken müssen. Trübsal blasen sieht anders aus…

Kleines Trostpflaster: Man habe gute Daten durch den Testflug erhalten, die man nun auswerten könne. Insgesamt dauerte der Flug sechseinhalb Minuten.

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:

Schon im Dezember kam es zu einem "Starship"-Absturz

Schon im Dezember war eine SpaceX-Rakete bei der Landung explodiert. Damals teilte Elon Musk bei Twitter mit, dass es Probleme mit dem Treibstoffsystem gegeben habe. Dadurch sei die Geschwindigkeit der SN8 beim Landeanflug zu hoch gewesen.

Auch interessant