Pech-Strähne bei den Harrisons?

Schon wieder Krankenhaus! Mia Harrison hat erneut den Arm in Gips

Sarah Harrison ist in Sorge um ihre älteste Tochter Mia, die sich beim Klettern den Arm gebrochen hat - zum zweiten Mal in diesem Jahr.
Sarah Harrison ist in Sorge um ihre älteste Tochter Mia, die sich beim Klettern den Arm gebrochen hat - zum zweiten Mal in diesem Jahr.
© Instagram/sarah.harrison.official

28. Oktober 2021 - 22:42 Uhr

Sarah Harrisons Tochter Mia bricht sich erneut den Arm

Nächster Unfall bei den Harrisons: Tochter Mia (3) hat sich schon wieder den Arm gebrochen! Erst vor ein paar Monaten brach sie sich den Arm beim Spielen und hatte mehrfach operiert werden müssen. Bei Instagram berichtet Sarah Harrison (30), wie es zum Unglück kam.

Zuletzt brach Sarah vor Erschöpfung zusammen

Irgendwie läuft es gerade nicht rund bei den Harrisons. Erst verletzt sich Mia Rose im August am Arm, sodass sie zwei OPs durchstehen musste, die Dominic (30) und Sarah Harrison in große Sorge versetzte. Dann kam es noch dicker: Sarah wurde positiv auf Corona getestet. Und als wäre das nicht schon Aufregung genug, brach sie zuletzt dann auch noch bei einem Termin im Nagelstudio zusammen. "Denke, dass die letzten Wochen einfach etwas zu viel waren für mich", hatte sie ihren Followern berichtet.

Nun folgt das nächste Unglück: Am Donnerstag veranstaltet der Kindergarten von Mia Rose ein Halloween-Special, bei dem auch Schwesterchen Kyla (1), Mama und Papa am Start. Doch der Ausflug endet unerwartet im Krankenhaus.

Sarah musste mit Tochter Mia Rose Harrison ins Krankenhaus.
Sarah musste mit Tochter Mia Rose Harrison ins Krankenhaus.
© Instagram/sarah.harrison.offical

„Das geht ja immer so schnell, da kann man gar nicht schnell genug schauen“

Was ist passiert? "Sie hat es mal wieder geschafft, unglaublich", berichtet Sarah Harrisons ihrer Community. "Der Arm ist mal wieder gebrochen, aber diesmal der andere. Die ist irgendwo vom Klettergerüst gestürzt und blöd hingefallen. Das geht ja immer so schnell, da kann man gar nicht schnell genug schauen."

Die Influencerin wirkt dieses Mal jedoch viel gefasster. "Wir wissen jetzt einfach wie der Ablauf ist", versichert die 30-Jährige. Beim ersten Bruch ihrer Tochter sei sie noch in Tränen aufgelöst gewesen. Dieses Mal sei der Bruch jedoch nicht so schlimm. "Nur ein Knochen ist gebrochen, letztes Mal waren zwei gebrochen." Nun ziert ein Gips bis zum Ellenbogen den Arm der Dreijährigen. "Mia war sehr tapfer. Wieder so gut wie alles gut", gibt Sarah Grund zum aufatmen. (rla)