29-jähriger Surfer verletzt

Schon wieder Hai-Attacke in Australien

Angebissenes Surfboard nach Haiattacke in AUZ Bunker Bay Beach
© Fairfax Media/WA Today

31. Juli 2020 - 11:21 Uhr

Weißer Hai attackiert Surfer

Vor der Westküste Australiens ist ein 29-jähriger Surfer von einem vier Meter langen weißen Hai attackiert und am Bein verletzt worden. Das Unglück ereignet sich in Bunker Bay etwa 260 Kilometer südlich von Perth - vor den Augen von 15 anderen Surfern.  Es ist nicht der erste Haiangriff in Australien in diesem Jahr und auch an Europas Stränden sind die Meeresraubtiere bereits gesichtet worden.

Verletzter wird mit Hubschrauber ins Krankenhaus gebracht

Kurz vor dem jüngsten Haiangriff in Australien hatte der Verein "Surf Life Saving WA" gewarnt, dass in der Region ein Hai gesichtet worden sei. Der Verletzte wird mit einem Hubschrauber ins Krankenhaus gebracht. Das Surfbrett des 29-Jährigen: komplett zerbissen. Der Strand wird zunächst geschlossen.

Haie auch in Europas Urlaubsregionen

Statistiken zufolge gab es in diesem Jahr in Australien bereits sechs tödliche Haiattacken, bei sechs weiteren Angriffen der Raubfische wurden Menschen verletzt. Erst im Juli hatte ein Hai einen 15-jährigen Surfer attackiert und die Beine zerbissen.  Der Junge erlag seinen Verletzungen.

Auch an Europas Küsten sind dieses Jahr bereits Haie gesichtet worden. An der kroatischen Adria filmten Touristen einen Hai an der Küste. Und an der spanischen Costa Brava wird ein Paralympics-Athlet im Mai gleich von mehreren Haien erfolgt. Die krassen Bilder dazu sehen Sie hier.