RTL News>News>

Schon wieder Einbruch in Brandenburger Kita: Von Kindern gemalte Phantombilder sollen Polizei helfen

Könnten so die Einbrecher ausgesehen haben?

Schon wieder Einbruch: Von Kita-Kindern gemalte Phantombilder sollen helfen

Kinder malen Fahndungsfotos
Nach einem Einbruch in ihrer Kita wollen die Kinder der Polizei helfen, die Einbrecher zu schnappen
Twitter

Zweiter Einbruch im gleichen Kindergarten

Unbekannte sind in einen Kindergarten in Brandenburg eingebrochen - nicht einmal ein Jahr nach dem letzten Einbruch. Bereits im März 2019 wurde in der Kita eingebrochen. Die Erzieher überlegten sich damals eine besondere Maßnahme, damit die Kinder den Schock verarbeiten: Damals zeichneten die Kinder viele Bilder von den Einbrechern, um der Polizei bei der Suche nach den Übertätern zu helfen. "Wir schicken Ihnen Bilder von den Kindern, die Diebe könnten so ausgesehen haben", schrieben sie den Ermittlern dazu.

"Liebe Polizei, gestern sind Diebe in unseren Kindergarten eingebrochen"

Die Kinder sollten Einbrecher malen, so wie sie sich einen klassischen Einbrecher vorstellen. So haben die Erzieherinnen den Einbruch mit den Kindern aufarbeiten wollen.

Am vergangenen Wochenende kam es erneut zu einem Einbruch und die Kita twitterte die Bilder der Kinder nochmal. Denn die Kinder sind sich absolut sicher, dass die Phantombilder von 2019 dieses mal zum Fahndungserfolg führen werden. Bleibt zu hoffen, dass die Kinder damit dieses Mal richtig liegen.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt der externen Plattformtwitter, der den Artikel ergänzt. Sie können sich den Inhalt einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden. Weitere Einstellungenkönnen Sie imPrivacy Centervornehmen.