Änderungen der AGBs ab 15. November

Schon bald können Sie DHL-Pakete automatisch umleiten lassen

Schon bald können Sie DHL-Pakete automatisch umleiten lassen
© picture alliance, Bernd Wüstneck

15. Oktober 2020 - 16:18 Uhr

Ganz schön praktisch!

Wer in der Nähe seiner Wohnung oder seines Arbeitsplatzes eine Packstation hat, dürfte den Dienst sicher gerne in Anspruch nehmen, sich einzelne Pakete statt nach Hause in die Kästchen der öffentlichen Schließfächer von DHL schicken zu lassen. Das ist vor allem praktisch, wenn man mal zu Hause ist, mal nicht. Wer seine nach Hause gelieferten Pakete jedoch (fast) immer verpasst, kann demnächst auch alle Pakete automatisch in eine Wunsch-Packstation oder -Postfiliale schicken lassen – egal, welche Adresse auf dem Paket selbst steht.

Ab dem 15. November gelten neue AGBs

Dies geht aus den aktualisierten Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) von DHL hervor, die ab dem 15. November inkrafttreten. Ist die Funktion aktiviert, werden Pakete immer wenn es möglich ist an die voreingestellte Packstation oder Postfiliale geliefert. Man muss sich dafür lediglich einmalig für die Packstation-Nutzung anmelden bzw. ein DHL-Kundenkonto besitzen. Bisher konnte man einzelne angekündigte Pakete zwar ebenfalls umleiten, musste dafür meist einen Tag länger warten. Außerdem greift die automatische Umleitung auch, wenn einem Freunde oder Verwandte ein unangekündigtes Paket schicken.

15-Minuten-Frist: Diese weitere Änderung ist noch dieses Jahr bei DHL geplant