Schokoladen-Diebstahl mit Folgen

Der Schriftzug "Polizei" steht auf einem Streifenwagen. Foto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild
Der Schriftzug "Polizei" steht auf einem Streifenwagen. Foto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild
© deutsche presse agentur

01. Dezember 2021 - 18:30 Uhr

Biedenkopf (dpa/lhe) - Ein versuchter Schokoladen-Diebstahl in einem Supermarkt im mittelhessischen Biedenkopf hat die Polizei zu möglichem Diebesgut im Wert von rund 12.000 Euro geführt. Zwei Männer im Alter von 28 und 29 Jahren seien am Dienstagnachmittag zunächst dadurch aufgefallen, dass sie im Supermarkt jede Menge Schokolade in ihrer Kleidung versteckten, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Nachdem ein Mitarbeiter sie darauf angesprochen habe, hätten sie diese und andere Artikel für rund 500 Euro bezahlt.

Bei der Durchsuchung des Autos der Männer entdeckte die Polizei mehrere Umzugskartons, die randvoll mit Süßigkeiten, Lebensmittelkonserven, Drogerieartikeln und Messersets gefüllt waren. Da die Männer nicht nachweisen konnten, die Waren legal gekauft zu haben, werden sie angesichts ihres vorangegangenen Verhaltens verdächtigt, diese Waren gestohlen zu haben. Die Polizei ermittelt nun, ob es noch weitere Tatorte gibt.

© dpa-infocom, dpa:211201-99-218940/2

Quelle: DPA