Schöne Bescherung! TV-Moderatorin outet den Weihnachtsmann

30. November 2016 - 14:20 Uhr

Zuschauer wettern: "Ich bin entsetzt"

In der traditionellen Kinder-Adventssendung 'Märchenrätsel' hat die neue rbb-Moderatorin Madeleine Wehle knallhart ausgeplaudert, woher die Geschenke wirklich stammen. Der Shitstorm folgte prompt: In den Sozialen Medien machten Eltern ihrem Ärger Luft.

Die Weihnachtsvorbereitungen laufen überall auf Hochtouren, nur am irdischen Fernsehen ist der Zauber dieser besinnlichen Zeit offenbar gewaltig vorbeigegangen. Mit keinem Weihnachtsmann dieser Welt war folgende Frage abgesprochen: "Mal ehrlich, guckt ihr heimlich, wo Geschenke in den Schränken sind?", fragte Wehle Studiogast Hannes nach nur fünf Minuten Sendezeit. Der kleine Junge antwortete denn auch freimütig, seine Mutter würde noch versuchen, die Sachen zu verstecken - gehe dabei aber nicht allzu geschickt vor. Bitte, was?! Die Geschenke bringt doch der Weihnachtsmann, fragte sich da wohl mancher (junger) Zuschauer irritiert! Tja, doch da war die Katze bereits aus dem Sack.

Kein gelungener Einstand für Wehle, die als Moderatorin Angelika Mann beerbt. Vor allem viele Eltern hat der vielleicht gar nicht so beabsichtigte Verrat unheimlich aufgeregt. Direkt nach der Sendung war der Bart ab: "Meine Tochter glaubt an den Weihnachtsmann (…) und heute wurden die Kinder von der Moderatorin wirklich gefragt, ob sie in den Schränken nach Geschenken suchen! Ich bin entsetzt", schrieb etwa ein User bei Facebook.

Was die junge Moderatorin in der Kindersendung quasi ungefiltert auf den Tisch gepackt hat, sollte eigentlich jedem Kind individuell und sensibel erklärt werden. "Wichtig ist für Eltern, behutsam zu sein, Feingefühl zu zeigen", sagt Pädagogin Maggy Maaß. "Kindheitliche Träume sollten nicht zerstört werden und man sollte das Kind in seinem Glauben bestärken." Der Weihnachtsmann verkörpere etwas durch und durch Positives, weshalb sich viele Kinder "gar nicht vom Weihnachtsmann trennen" wollen.

Der Sender hat übrigens versprochen, die vielen Rückmeldungen auf die Folge mit dem nicht vorhandenen Weihnachtsmann in die künftigen Planungen einzubeziehen. Na gut. Dann drückt der Weihnachtsmann doch noch einmal ein Auge zu.