In Altenberg

Schockierende Bilder: Stürze überschatten Bob-WM

Bob Weltmeisterschaft
© dpa, Robert Michael, ert alf

21. Februar 2020 - 20:39 Uhr

Unfall bei Bob-WM

Schockmoment im Zweier-Wettbewerb bei der Bob-WM im sächsischen Altenberg: Die Italienerin Tania Vicenzino verlor im ersten Lauf die Kontrolle über ihren Bob, stürzte, blieb regungslos liegen und musste minutenlang auf der Strecke behandelt werden (oben im Bild). Ein Rettungswagen brachte sie in eine Klinik. Inzwischen ist klar: Vicenzino und ihre Anschieberin Lucrezia Tavella zogen sich keine schwereren Verletzungen zu.

Drei weitere Stürze in Altenberg

Es war nicht der einzige Sturz des Tages: Drei weitere Male verloren Athleten die Kontrolle. Bereits im ersten Lauf rutschten die Rumäninnen Andreea Grecu und Ioana Gheorghe kopfüber den Eiskanal herunter. Auch Grecu musste ins Krankenhaus. Im zweiten Rennen stürzte dann mit Giada Andreutti auch noch der zweite Bob aus Italien. Auch die Deutsche Laura Nolte stürzte im zweiten Lauf und kam kopfüber im Ziel an, die 21-Jährige blieb aber unverletzt. Bei den entscheidenden Läufen am Samstag wird sie allerdings nicht an den Start gehen.

21.02.2020, Sachsen, Altenberg: Bob: Weltmeisterschaft, Zweierbob, Frauen, 1. Durchgang. Pilotin Tania Vicenzino aus Italien wird nach einem Sturz von Sanitätern abtransportiert. Foto: Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa +++ dpa-Bildfunk +++
Tania Vicenzino wird in den Krankenwagen geladen.
© dpa, Robert Michael, ert alf

Strecke extrem schwierig für Athleten

Altenberg gilt mit als schnellste und schwierigste Bahn weltweit. Schon im Training zu den WM-Läufen hatte es zahlreiche Stürze gegeben.

So sieht's sportlich aus

Die deutschen Bobpilotinnen Kim Kalicki, Stephanie Schneider und Mariama Jamanka liegen auf Medaillenkurs. Das deutsche Zweierbob-Trio belegt nach den ersten beiden Läufen am Freitag hinter der Favoritin Kaillie Humphries auf den Plätzen zwei bis vier.

Der Fahrplan für Samstag: Zweierbob Männer, 1. und 2. Lauf/ Zweierbob Frauen, 3. und 4. Lauf.