11. Juli 2019 - 18:20 Uhr

Mehr als 9300 Haushalte, fast 1000 Unternehmen und 110 Institutionen in der Region Oschatz bekommen schnelles Internet. Dafür werden rund 295 Kilometer Glasfaser neu verlegt, wie das sächsische Wirtschaftsministerium am Donnerstag zum Auftakt mitteilte. Die Versorgung unter anderem auch von elf Schulen in der Region mit modernen und leistungsfähigen Anschlüssen fördern Bund und Land mit 14,3 Millionen Euro. Das Projekt ist Teil des Breitbandausbaus in Nordsachsen, im Zuge dessen nach Ministeriumsangaben bis 2020 rund 40.000 private Haushalte, etwa 3000 Betriebe und 71 Schulen an das Glasfasernetz angeschlossen werden.

Quelle: DPA