Schneesturm in Deutschland

Tief CHRISTIAN bringt Winterwetter nach Deutschland mit erhöhter Glättegefahr

30. November 2021 - 19:21 Uhr

Erst fällt viel Schnee im Süden mit bis zu 60 cm

Tief CHRISTIAN bringt ungemütliches Wetter nach Deutschland: Schnee, Regen und Wind! Im Süden kann das zu chaotischen Straßenzuständen führen. Schneeglätte und Schneeverwehungen in den Höhenlagen bringen fast blizzard-ähnliche Verhältnisse. Im höheren Bergland können bis zu 60 cm Schnee fallen, bevor das Tauwetter einsetzt.

Schnee und Eis sorgen für Unfälle auf den Straßen

Schneesturm in Deutschland
Schneesturm im Erzgebirge am Dienstagvormittag

Kräftiger Schneefall im Süden, Schneeverwehungen in den Hochlagen

Heute bringt Tief CHRISTIAN mit viel Wind eine deutliche Milderung. Beim Ausräumen der feuchtkalten Polarluft fällt aber zunächst teilweise noch Schneeregen oder Schnee, und zwar je länger, je weiter nach Südosten hin und desto höher im Bergland. Sturmschwerpunkte sind die Küsten und am Nachmittag der Süden und vor allem in den östlichen Mittelgebirgen und vom Bayerischen Wald bis in die Alpen gibt es Schneeverwehungen.

Wo der Wind gerade besonders kräftig weht, sehen Sie hier.

Aktuell: Markante Neuschneemengen und Windböen

Stärkste Böen seit 6 Uhr:

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:
  • Brocken 120 km/h
  • Hiddensee-Dornbusch 119 km/h
  • Fichtelberg 115 km/h
  • Weinbiet 113 km/h
  • List / Sylt 113

Neuschnee seit 7 Uhr:

  • Schmücke 10 cm
  • Neuhaus am Rennweg 9 cm
  • Kaiserbach-Cronhütte 7 cm
  • Zwiesel 6 cm
  • Regensburg 6 cm

Regenradar: Hier fallen gerade Regen oder Schnee

Wenn Sie genau sehen wollen, wo Schnee fällt und wo es stattdessen regnet, können Sie unser Niederschlagsart-Radar nutzen.

Prognose: Die Neuschnee-Mengen sind teils beträchtlich

In den Niederungen (Höhenlagen in etwa 300 bis 500 Metern) fallen zwischendurch 1 bis 5 cm, bevor es mit der milderen Luft und dem Regen wieder schmilzt.

In höheren Lagen (700 bis 1000 Metern) kommen 10-20 cm zusammen. Im Allgäu bei knapp über 1000 Metern (Oberjochpass, Balderschwang) fallen sogar 20-40 cm und dazu gibt es Schneeverwehungen.

In höheren Lagen liegt teils bereits Schnee. Mit dem Neuschnee werden folgende Schneehöhen erreicht:

  • Kempten 15 cm
  • Oberstdorf 30-35 cm, Oberjoch/Balderschwang 40-60 cm
  • Nebelhorn (knapp über 2000 m) etwas über 100 cm.
Schneesturm in Deutschland
Schneeschippen im Erzgebirge am Dienstagvormittag

Auch in der Nacht noch Schnee mit Glättegefahr

In der Nacht zu Mittwoch fällt in den Alpen und den Mittelgebirgen weiter Schnee mit Glättegefahr. Auch in Mecklenburg-Vorpommern sind nach aktueller Prognose Schneeflocken möglich. Am Mittwoch gibt es dann vor allem viel Wind. An der Nordseeküste sind sogar Orkanböen möglich.

Unsere Wettertrends und Themenseiten

Sollten Sie Interesse an weiteren Wetter-, Klima- und Wissenschaftsthemen haben, sind Sie bei wetter.de bestens aufgehoben. Besonders ans Herz legen können wir Ihnen auch den 7-Tage-Wettertrend mit der Wetterprognose für die kommende Woche. Dieser wird täglich aktualisiert. Falls Sie weiter in die Zukunft schauen möchten, ist der 42-Tage-Wettertrend eine Option. Dort schauen wir uns an, was auf uns in den kommenden Wochen zukommt. Vielleicht interessiert Sie eher wie sich das Klima in den vergangenen Monaten verhalten hat und wie die Prognose für das restliche Jahr aussieht. Dafür haben wir unseren Klimatrend für Deutschland.

Damit Sie auch unterwegs kein Wetter mehr verpassen, empfehlen wir unsere wetter.de-App für Apple- und Android-Geräte.

Wüstenstaat Deutschland - Die Doku im Online Stream auf RTL+

Streaming-Tipp: Wie trocken ist Deutschland? Welches Extremwetter uns wirklich erwartet.

(cli)