Tipps von der Ernährungsexpertin

Schnäppchen machen dick - und jetzt?

4. April 2019 - 15:34 Uhr

Ach, du dickes Ding!

Drei Tafel Schoki zum Preis für zwei. Das Riesen-Nutellaglas im Supersonderangebot. Eine Tüte Chips gratis (beim Kauf von dreien). Mal ganz ehrlich: wer kennt das nicht. Das Huch-das-ist-aber güstig- und Das-muss-ich haben-Gefühl, wenn uns rote Angebotsschilder im Supermarkt verführerisch entgegenblinken. Blöd nur, dass es sich bei den Angeboten in den seltesten Fällen um gesunden Brokkoli oder Vollkortbrot handelt. Statt dessen: Zucker, Fette, böse Kalorien. Die Folge: gerade Schnäppchenjäger sind häufig übergewichtig oder gar fettleibig.

So entkommen wir der Dickmach-Falle

Laut einer Studie aus Großbritannien im Auftrag einer Krebsstiftung neigen Menschen eher zu Übergewicht oder gar Fettleibigkeit, die ihren Einkaufswagen vor allem mit Sonderangeboten füllen. Das erschreckende und frustrierende Ergebnis: 72% der Teilnehmer, die zu der Gruppe der Schnäppchenjäger gehörte, waren übergewichtig. 

​Jetzt sollten wir natürlich nicht komplett nevös werden. Schließlich sind die Kalorien-Schnäppchen ja nicht grundsätzlich schlecht. Aber eben nur in Maßen. Also was tun? Im Video gibt uns einen Ernährungsexpertin Tipp, wie wir der Schnäppchen-Dickmach-Falle entkommen können. Und das Beste daran: er lässt sich wirklich leicht umsetzen. Auf dass wir auch beim nächsten Super-Angebot im Supermarkt noch getrost zugreifen können!