Schlupflider kaschieren mit Schminke, Klebestreifen oder Plasmapen

28. Juli 2016 - 10:27 Uhr

Schlupflider: Hängende Augenlider kaschieren

Schlupflider sind der Graus vieler Frauen. Sie lassen das Gesicht träge und mürrisch wirken und wer sie hat, will sie loswerden. Aus dem Grund suchen Frauen nach immer neuen Methoden. Wir verraten Ihnen, was die Ursachen für Schlupflider sind und wie Sie dagegen vorgehen können.

Habe ich Schlupflider?

Was genau sind Schlupflider eigentlich? Bei Schlupflidern handelt es sich um eine Erscheinung, bei der schlaffe Haut unter den Augenbrauen das beweglich Lid bei geöffneten Augen verdeckt. Dies hat den Effekt, dass Betroffene oft träge, traurig oder müde aussehen. Außerdem lassen Schlupflider das Auge kleiner wirken, als es vielleicht ist.

Aber warum habe ich Schlupflider?

Schlupflider können Veranlagung sein. Hier spielt weniger schlaffe Haut eine Rolle, sondern die Form des Auges und der Knochenbau.

Besonders bei Frauen über 30 wird die Haut schlaffer, wodurch die Schlupflider besonders ausgeprägt wirken. Wer nun noch viel Stress hat und wenig Schlaf bekommt, begünstigt die Erschlaffung des Gewebes zusätzlich. Eine weitere Erscheinung, die in diesem Zusammenhang häufig auftritt, sind Tränensäcke. Das hat etwas damit zu tun, dass die Haut um die Augen besonders dünn und somit empfindlich ist.

So beuge ich Schlupflidern vor

Wenn man die Veranlagung für Schlupflider hat, ist es schwierig, sie vollkommen zu vermeiden oder gar verschwinden zu lassen. Allerdings können Sie der Hautalterung etwas entgegenwirken, indem Sie die richtigen Cremes und Massagen anwenden.

Der einzige Wirkstoff, der nachweislich gegen schlaffe Haut und Faltenbildung wirkt, ist Retinol. Besorgen Sie sich daher entsprechende Cremes. Aber Vorsicht: An den Wirkstoff muss Ihre Haut sich erst gewöhnen. Wenn Sie von jetzt auf gleich mit der vollen Behandlung anfangen, kann es zu Rötungen und Abschuppung der Haut kommen. Außerdem gibt es auch Frauen, die Retinol gar nicht vertragen und die Hautreizungen bleiben. Dann ist von der Nutzung einer solchen Creme natürlich abzuraten.

Auch Gesichtsmassagen und Lymphdrainagen können für straffere Haut sorgen. Hier ist vor allem wichtig, dass die Haut ordentlich durchblutet wird und Wassereinlagerungen abfließen können:

Schlupflider kaschieren: Diese Optionen gibt es

Natürlich gibt es wie bei jedem Beauty-Problemchen auch bei Schlupflidern die Möglichkeit sie zu kaschieren. Zu welchen Mitteln Sie greifen können, um Ihre Augenlider straffer ausstehen zu lassen, verraten wir Ihnen in diesem Abschnitt.

Schlupflider schminken:

Ein paar kleine Tipps beim Schminken können schon einen großen Effekt haben. Klicken Sie sich durch unsere Galerie und sehen Sie, mit welchen Schminktricks Ihre Augen gleich viel größer wirken.

Schlupflider kaschieren mit Klebestreifen:

Spezielle Klebestreifen können im Internet erworben werden und werden ganz einfach direkt in die Lidfalte geklebt. Vorher sollte das Lid gründlich gesäubert werden, denn Fettreste auf der Haut können das Kleben erschweren. 'Dieser Klebestreifen bewirkt einfach, dass die Haut, die zu viel ist und das Schlupflid verursacht, nach oben geschoben wird und das Auge öffnet', erklärt Stylistin Anne Pleli.

Sitzt das Klebepad richtig, sieht man sofort einen Unterschied: Das Lid ist sichtlich gehoben und die Augen wirken offener. Das Ergebnis sehen Sie im Video:

Der Plasmapen:

Mit dem sogenannten Plasmapen können Schlupflider nichtinvasiv behandelt werden. Mit einer stiftartigen Gerätschaft wird direkt am Augenlid eine Plasmawolke erzeugt, die kontrolliert Teile der Haut abträgt und somit strafft. Nötig sind je nachdem ein bis zwei Behandlungen, die je rund 300 Euro kosten.

Lidstraffung:

Um die Schlupflider dauerhaft loszuwerden, gibt es eine OP gegen Schlupflider, die sogenannte Lidstraffung. Seien Sie sich jedoch im Klaren darüber, dass jede Operation Risiken birgt und Sie die Entscheidung dazu nicht auf die leichte Schulter nehmen sollten.

Bei der OP wird ein kleiner Schnitt am Augenlid vorgenommen und ein wenig Gewebe entfernt. Somit wird der Bereich über den Augen deutlich gestrafft und das Schlupflid verschwindet. Die Kosten für eine Oberlidstraffung liegen bei durchschnittlich 1.500 Euro.

Finden Sie in unserer Video-Leiste weitere spannende Beiträge rund um die Themen Beauty, Make-up, Körperpflege und Hairstyling. Viel Spaß beim Durchklicken!