Schlank durch Strom: Das steckt hinter dem neuen Fitness-Trend EMS

Hollywood Blog von Claudia Oberst

EMS-Training mit Stromimpulsen ist laut 'Women’s Health' DER neue Fitness-Trend unter Hollywoodstars. Die deutschen Workout-Experten Nika und Nino Cristiani haben mich das Ganze mal ausprobieren lassen.

Nika und Nino Cristiani machen die Stars fit

Nika und ihr Ehemann Nino sind deutsche Fitness-Trainer, die seit zwei Jahren in LA leben. Mickey Rourke, Danny Glover und Halle Berry haben sie schon fit gemacht. Ihre Spezialität: Die EMS-Methode. EMS steht für Elektrische Muskelstimulation. Speziell angefertigte EMS-Anzüge mit eingenähten Stromkissen bringen die Muskeln zum Arbeiten. Bauch, Arme, Rücken – jede Stelle kann individuell eingestellt werden. Ein ganz normales Workout wird dadurch innerhalb von Sekunden zur Herausforderung. „EMS-Training ist 18 Mal intensiver als normales Training“, erklärt mir Nika.

Ahsley Graham und Victoria’s Secret-Models trainieren mit EMS

Die Promis sind verrückt nach EMS. Plus-Size-Model Ashley Graham trainiert mit einem Anzug durch den Strom fließt, und auch die Victoria’s Secret-Models Elsa Hosk und Romee Strijd haben sich schon verkabeln lassen. Die Fitness-Bibel 'Women’s Health' nennt EMS ganz aktuell den "neuen Workout-Trend, von dem die Promis besessen sind".

Ich war schweißnass nach wenigen Minuten

Das wollte ich selber mal ausprobieren und habe mich an Nika und Nino gewandt. "So schlimm kann es gar nicht sein", habe ich gedacht – bis ich tatsächlich in dem Anzug steckte. Meine Anstrengungen könnt ihr euch oben im Video anschauen. Die Stromimpulse tun zwar nicht weh (Nino hat aufgepasst, mir nicht zuviel zuzumuten), aber gespürt hab ich es trotzdem richtig krass.

Dann kamen noch die Gewichte dazu und meine armen Muskeln mussten so richtig ranklotzen. Ich war ohne Witz schweissnass nach nur ein paar Minuten. "EMS-Training dauert nie länger als 20 Minuten", hat mir Nino erklärt. Jetzt weiß ich auch, warum! Länger hält das keiner aus. Aber effektiv ist es auf alle Fälle. Mucki-Mann Ralf Möller ('Gladiator') ist Markenbotschafter des Power-Suits, den auch Nika und Nino für ihre Kunden nutzen.

Nika will EMS sexy machen

So ein Anzug kostet laut Nika 4.000 Euro. Darin zu trainieren ist teuer – und wirklich sexy fühlt man sich dabei auch nicht (ich spreche aus Erfahrung). Nika hat deshalb die 'Power Pants' erfunden. Eine abgespeckte Version des EMS-Anzug, getarnt als Yogahose. "Ich wusste, die Hose muss sexy sein und geil aussehen", erklärt Nika mit einem Lachen. Dank Crowdfunding hat sie einen Prototypen entwickelt. In ein paar Monaten soll der Verkauf der 'Steelman Powergear' losgehen. Umgerechnet 250 Euro soll das gute Stück kosten und den Weg zur Traumfigur einfacher machen. "Der Kunde kann damit beim Staubsaugen an seinem Kim Kardashian-Po arbeiten", fasst Nika zusammen.

Und sogar 'Victoria’s Secret'-Models können dann bei der Hausarbeit an ihrer Figur arbeiten ;)

Jessica Mazur