Schlange verkriecht sich in Holzschuppen: Feuerwehreinsatz

Ein Fahrzeug der Feuerwehr fährt mit Blaulicht über eine Straße. Foto: Daniel Bockwoldt/dpa/Symbolbild
© deutsche presse agentur

11. Juli 2020 - 10:00 Uhr

Eine ausgebüxte Schlange hat in Zeil am Main (Kreis Haßberge) für einen Einsatz von Feuerwehr und Polizei gesorgt. Ein Anwohner entdeckte die etwa eineinhalb Meter lange, schwarze Schlange mit rotem Kopf in einem Holzschuppen, wie die Polizei am Samstag mitteilte. Fachleute identifizierten sie als ungiftige Indigonatter. Feuerwehrleute räumten den Holzschuppen leer, so dass der Besitzer das Tier einfangen konnte. Laut Polizei war die Schlange am Freitag wohl durch ein geöffnetes Fenster ins Freie entwichen.

Quelle: DPA

Wie eine Umfrage der Deutschen Presse-Agentur ergab, entstand die Mehrarbeit aber nicht nur bei der Kontrolle von Ausgangsbeschränkungen und Hygieneverordnungen. Auch Anfragen der Bürger, das Bearbeiten von Ausnahmegenehmigungen und die Arbeit in Krisenstäben beschäftigten die Mitarbeiter zusätzlich.

Quelle: DPA