News
Aktuelle Nachrichten, Schlagzeilen und Videos

Schlag gegen Kinderporno-Ring in Lörrach: Polizei ermittelt gegen 60 Verdächtige

Lörrach: Kinderporno-Ring zerschlagen
Die Polizei Lörrach hat einen Kinderporno-Ring zerschlagen. (Foto: Motivbild)

Polizei Lörrach ermittelt gegen 60 Verdächtige

Das Material, dass die Ermittler beschlagnahmt haben, hat es in sich. Es zeigt unter anderem, wie Kleinkinder schwer sexuell missbraucht werden. Der Polizei und Staatsanwaltschaft Lörrach (Baden-Württemberg) ist ein Schlag gegen einen Kinderporno-Ring gelungen. Deutschlandweit gingen den Beamten rund 60 Verdächtige ins Netz. Sie sollen über WhatsApp Bilder und Videos ausgetauscht und verbreitet haben.

Männer kamen über Erotik-Teletextseiten miteinander in Kontakt

Ein 40-Jähriger aus Lörrach ist aus Sicht der Ermittler der Haupttäter. Die Polizei durchsuchte seine Wohnung und stellte umfangreiches Beweismaterial mit. Bei der Auswertung der beschlagnahmten Datenträger entdeckte die Polizei rund 700 kinderpornografische Bilder und 100 Videos, die er über den Messengerdienst auch an andere gleichgesinnte Kontakte weitergeschickt hatte.

Diese WhatsApp-Kontakte hat die Polizei nun identifiziert und Ermittlungen eingeleitet. Die Männer waren über Erotik-Teletextseiten miteinander in Kontakt gekommen. Viele der Verdächtigen waren der Polizei schon vorher wegen Verbreitung von Kinderpornografie oder wegen sexuellen Missbrauchs von Kindern aufgefallen, teilten die Behörde mit.

Mehr News-Themen