Schlägerei mit 30 Beteiligten in Neubrandenburg

Ein Streifenwagen fährt mit Blaulicht über eine Straße. Foto: Friso Gentsch/dpa/Symbolbild
© deutsche presse agentur

30. Mai 2020 - 12:00 Uhr

Bei einer Schlägerei in Neubrandenburg sind nach ersten Erkenntnissen der Polizei fünf Menschen leicht verletzt worden. Am späten Freitagabend hatten sich den Angaben vom Samstag zufolge rund 30 Menschen in einem Hinterhof geprügelt. Nach Zeugenaussagen sollen dabei auch Eisenstangen eingesetzt worden sein. Ersten Erkenntnissen zufolge seien zwei syrische Großfamilien aneinandergeraten. Die genauen Umstände seien noch unklar, hieß es. Die Polizei sucht Zeugen.

Quelle: DPA