Schießerei in Malmö: Mehrere Personen werden verletzt

© picture-alliance/ dpa, epa Scanpix Landahl

29. September 2016 - 10:38 Uhr

Lokale Medien berichten über mehrere Verletzte

In der schwedischen Stadt Malmö ist es am Rande eines Fußballspiels zu einer Schießerei gekommen. Dabei wurden mindestens vier Personen verletzt, wie lokale Medien berichten. Die Lage ist noch unübersichtlich, weil die Polizei die gesamte Umgebung des Tatorts abgeriegelt hat.

Offenbar ereigneten sich die Schüsse während eines Fußballspiels der Teams Malmö FF und Helsingborg IF. Aus diesem Grund seien viele Polizisten im Einsatz gewesen, sagte die Polizeisprecherin Ewa-Gun Westford. Sie bestätigte die Schießerei und mindestens zwei verletzte Personen. "Mehr wissen wir nicht, weil wir mitten in der Sache stecken", erklärte Westfordlaut dem Nachrichtenportal Independent.ie.

Die Berichte lokaler Medien sprechen von vier Verletzten, einer Person wurde offenbar in den Kopf getroffen. Zeugen berichteten von 20 Schüssen. Der oder die Täter sollen auf Mopeds unterwegs gewesen sein, die Evening Post berichtetet, dass sie in einem Auto flüchteten. Die 'Bild'-Zeitung meldete, dass mehrere Mopedfahrer einen Autofahrer unter Beschuss nahmen und regelrecht durch die Straßen jagten. Wenig später soll sich auch eine Explosion ereignet haben. Ob diese mit der Schießerei in Verbindung steht, konnte bisher nicht bestätigt werden. Bisher wurde niemand festgenommen. Die Hintergründe der Tat sind noch unklar.