2018 M11 20 - 9:19 Uhr

Tödliche Schüsse in Chicago

Schießerei in Krankenhaus in Chicago: Wie US-Medien berichten, tötete ein Angreifer Montagnacht nahe des Chicago's Mercy Hospital einen Polizisten, eine Pflegerin und einen Arzt. Auch der Schütze selber starb im Schusswechsel.

Pflegerin soll Exfreundin des mutmaßlichen Täters sein

November 19, 2018 - Chicago, IL, USA - Law enforcement officials work near Mercy Hospital Nov. 19, 2018. Multiple people, including a Chicago police officer, were reported shot at the Near South Side hospital. Chicago USA PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxO
Krankenwagen und Polizei vor dem Chicago's Mercy Hospital.
© imago/ZUMA Press, Zbigniew Bzdak, imago stock&people

Es sei unklar, ob der Schütze sich selber getötet habe oder von einem Polizisten erschossen wurde, so Eddie Johnson, Polizeichef des US-Bundestaats Illinios.

Bei der Pflegerin soll es sich den Angaben nach um die Exfreundin des mutmaßlichen Täters gehandelt haben. Zunächst hätten er und die Pflegerin gestritten, dann soll der Angreifer eine Pistole unter seinem Shirt hervorgeholt haben. Als Polizisten eintrafen, eröffnete der Mann das Feuer und rannte ins Krankenhaus.

Steven White, ein Augenzeuge, berichtete dem US-Sender CNN: "Wir haben einige Schüsse gehört, deshalb rannten wir zum Notfenster und sahen den Typen draußen, der auf die Polizei schießt - peng peng peng."

"Seine heldenhaften Taten retteten unzählige Leben"

Bei dem erschossenen Polizisten handelt es sich um den Beamten Samuel Jimenez. Kollegen brachten via Twitter ihre Trauer um den dreifachen Familienvater zum Ausdruck: "Wir betrauern den Polizeibeamten Samuel Jimenez. Seine heldenhaften Taten retteten unzählige Leben. Er rannte auf die Gefahr zu. Er rannte auf die Schüsse zu. Er ist ins Feuer gerannt. Selbstlos. (...) Betet für seine Familie und Kollegen."