Schäuble warnt vor übereiltem Atomausstieg

14. Februar 2016 - 15:18 Uhr

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble hat vor einem übereilten Atomausstieg gewarnt. "Wir können nicht über Nacht aus der Kernenergie aussteigen", sagte der CDU-Politiker der 'Rheinischen Post'. "Wir dürfen nicht aus dem Auge verlieren, dass wir nicht auf einer Insel der Glückseligen leben", so der Minister. "Es nützt nichts, wenn wir aussteigen, und um uns herum laufen jede Menge Kernkraftwerke weiter - in nahezu allen Nachbarstaaten."

Schwarz-Gelb arbeitet derzeit mit Hochdruck an einem beschleunigten Atomausstieg. Bereits bis Mitte Juni könnte ein neues Atomgesetz mit weniger Meilern und kürzeren Restlaufzeiten auf den Weg gebracht werden.