Schäuble erwirtschaftet 2015 Milliarden-Überschuss

13. Januar 2016 - 13:01 Uhr

Überschuss von mehr als Zehn Milliarden Euro

Der Bund hat im vergangenen Jahr aufgrund der guten Konjunktur nach Angaben des Nachrichtenmagazins 'Der Spiegel' einen Haushaltsüberschuss von deutlich mehr als zehn Milliarden Euro erwirtschaftet. Dies hätten vorläufige Berechnungen des Bundesfinanzministeriums ergeben. Das Plus in der Kasse fiele damit fast doppelt so hoch aus wie noch im Herbst 2015 unterstellt.

Schäuble erwirtschaftet 2015 Milliarden-Überschuss
Mit dem Geld will Wolfgang Schäuble vor allem die Kosten des Flüchtlingstroms bewältigen.
© imago/Mauersberger, imago stock&people

Im Finanzministerium hieß es, der Haushaltsabschluss 2015 werde noch erstellt und stehe noch nicht fest. Endgültige Zahlen werden kommenden Woche erwartet. Mit den Überschüssen füllt Finanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) eine Rücklage auf, mit der er von diesem Jahr an die Kosten der Flüchtlingszuwanderung bewältigen will. Weil der Finanzpuffer nun deutlich höher ausfällt als zunächst geplant, steigt die Wahrscheinlichkeit, dass Schäuble in diesem Jahr sein Ziel halten kann, keine neuen Schulden für den Bund aufzunehmen.