Scarlett Johansson: Bloß nicht zu viel über den Film verraten

© BANG Showbiz

22. Juli 2019 - 13:00 Uhr

Scarlett Johansson hat Angst, zu viel über 'Black Widow' zu verraten - sie befindet sich aktuell mitten in den Dreharbeiten.

Die 34-Jährige, die in dem mit Spannung erwarteten Marvel-Streifen die internationale Spionin und Superheldin Natasha Romanoff spielt, ist begeistert, wieder in das schwarze Kostüm zu schlüpfen. Allerdings gibt die Schauspielerin zu, dass es schwierig sei, über den Film zu reden, weil sie nicht irgendwelche Geheimnisse verraten wolle. Gegenüber 'E! News' erzählte Johansson: "Ich bin sehr aufgeregt und ich muss sagen, ich war nervös, hierher zu kommen, weil wir gerade mitten in den Dreharbeiten sind. Es ist also keine Zeit, in der du jemals irgendetwas mit irgendjemandem auf irgendeiner Seite über den Film teilen kannst. Vor allem in diesem Universum, in dem alles so groß ist und der Druck steigt."

Über ihre zu spielende Figur ließ sich die 'Lost in Translation'-Darstellerin dann aber doch ein bisschen etwas entlocken. So könne sie es kaum erwarten, dass die Fans die andere Seite ihres Charakters kennenlernen. "Ich kann Natasha als eine voll verwirklichte Frau spielen und in all ihren vielen Facetten freue ich mich darauf, dass die Fans die fehlerhafte Seite von ihr sehen, die sie als die fehlerhafte Seite von ihr wahrnimmt."

Cate Shortland, die Regisseurin des Films, ergänzte über die Figur Natasha Romanoff: "Ich denke, das hat mich zu der Geschichte hingezogen, sie hat so viele Geheimnisse, sie ist so verletzlich und ich denke, das macht sie zu einer so großartigen Heldin. In diesem Film lernen wir ihre Vergangenheit kennen und verstehen. Die Teile von ihr setzen sich zusammen und es kommt eine ganze Person heraus. "

BANG Showbiz