Dreierpack zum Abschluss

"Sayonara Poldi": Lukas Podolski schießt Vissel Kobe zum Sieg

Lukas Podolski
© Imago Sportfotodienst

07. Dezember 2019 - 11:41 Uhr

Pokalsieg für Poldi noch drin

Lukas Podolski hat in seinem wohl letzten Liga-Spiel für Vissel Kobe nochmal mächtig aufgedreht. Beim 4:1-Sieg gegen Jubilo Iwata erzielte "Prinz Poldi" einen Dreierpack. Neben Podolski verabschiedete sich auch Spanien-Star David Villa - im Pokal haben die Kicker aber noch die Chance auf den Titel.

In der 36. Minute schlug Podolski zum ersten Mal zu, den Elfmeter in der 75. Minute zum 2:1 schenkte er Villa, um anschließend noch zwei Treffer nachzulegen (78./85.). Damit stahl Podolski dem eigentlichen Hauptakteur des Spiels, David Villa, etwas die Show. Denn für den spanischen Weltmeister hatte Kobe im Vorfeld seines letzten Spiels für den Club eine große Abschiedsfeier organisiert.

Nach zweieinhalb jahren in der J-League ist wohl Schluss. Im Pokal-Halbfinale am 21. Dezember könnte er aber noch einmal dabei sein und im besten Fall am Neujahrstag im Endspiel. Der Titel wäre Podolskis vierter Pokalsieg im vierten Land. Die Liga beendete Kobe auf Rang acht.

Köln-Fans fordern Rückkehr

Fans fordern Lukas Podolski
"Lukas Podolski zurück zum 1. FC Köln" - Die Fans wollen ihren Prinz zurück.
© Imago Sportfotodienst

Die Zukunft von "Prinz Poldi" ist noch offen. Der 1. FC Köln wünscht sich die Rückkehr des verlorenen Sohnes, aber ob das klappt ist, steht noch in den Sternen. Zudem fehlt von Vissel Kobe noch die offizielle Bestätigung, dass Podolski den Verein verlässt. Der Vertrag läuft jedenfalls im Januar aus.

Seine geschäftliche Zukunft ist jedenfalls gesichert. Neben mehreren Dönerläden und einer Eisdiele hat Podolski auch das Modelabel "Straßenkicker" ins Leben gerufen. Zudem besitzt der Kölner zwei Burger-Läden, ist Namensgeber eines Kölner Brauhauses und wirkte bei Song "Liebe deine Stadt" der Band Cat Ballou mit.