Saumäßiger Hype: Die neuen Instagram-Stars sind... süße Schweinchen!

Tierisch viele Fans, tierisch viele Einschränkungen

Vorbei mit niedlichen Katzen und Hunden, im Netz sorgen gerade süße Schweine für einen saumäßigen Hype. Nicht zuletzt, weil die Besitzer der borstigen Haustieren das große Geschäft wittern.

Schweinchen bringen mit ihren süßen Fotos bei Instagram gerade reihenweise Herzen zum Schmelzen- und haben teilweise mehr Follower als Sänger und Schauspieler.

Auch Emily Slater aus Las Vegas wurde vom Erfolg ihres Wasserschweines Sweetie regelrecht überrollt. "Ich hab schon immer gern Fotos von ihr gemacht, weil sie immer so süße Dinge macht. Ich hatte nie gedacht, dass die Leute so fasziniert von ihr sind. Sie bekommt tausende von Likes, Follower und alle wollen immer wissen, wie es ihr geht", erzählt die US-Amerikanerin.

Doch das Schwein fordert auch viel zurück: "Sweeties Lieblingsfutter sind Wassermelonen und Mais - und sie isst wirklich viel! Ihr Futter ist sehr teuer, es sind über 1000 Dollar, also knapp 900 Euro im Monat", so Frauchen Emily. Doch das ist nicht das Einzige, das Sweetie zu einem schweinisch teuren Haustier macht. Die Wasserschwein-Dame braucht nämlich auch ein großes Grundstück mit viel Rasen und einem Pool, in dem sie schwimmen kann, wann immer sie will - natürlich mit angepasstem Chlor-Wert. Und weil Sweetie ein Herdentier ist, kann sie auch nie allein bleiben. Die Folge: Seit einem Jahr waren Emily und ihr Mann nicht mehr gemeinsam weg.

Tierisch viele Einschränkungen, die Emilie aber gern in Kauf nimmt. Geld verdient sie mit Sweeties Bilder übrigens nur wenig. Dafür bekommt sie für ihr Wassersschwein aber regelmäßig Geschenke, wie etwa Accessoires oder Spielsachen, von Firmen geschickt.

Noch mehr süße Schweinchen und wie die niedlichen Tiere auch ordentlich die Kasse klingeln lassen können, erfahren Sie im Video.