Saudi-Arabien: Vier Männer wegen Drogenschmuggels hingerichtet

In diesem Jahr schon 32 Hinrichtungen in Saudi-Arabien

Vier Männer sind in Saudi-Arabien wegen Drogenschmuggels hingerichtet worden. Wie das Innenministerium mitteilte, wurde das Todesurteil in der südlichen Stadt Nadschran vollzogen. Demnach waren die Männer an der Grenze zum Jemen festgenommen worden, wo sie eine große Lieferung Haschisch in Empfang genommen hatten.

Allein in diesem Jahr wurden in dem Königreich damit 32 Menschen hingerichtet. In Saudi-Arabien ist für zahlreiche Straftaten die Todesstrafe vorgesehen, darunter Mord, Vergewaltigung, Drogenhandel und 'Hexerei'. Die Verurteilten werden entweder öffentlich enthauptet oder erschossen. Nach Angaben der Menschenrechtsorganisation Amnesty International wurden in dem streng religiös-konservativen Land 2013 mindestens 79 Todesurteile vollstreckt.