Sasha ist Teil der "Rising Star"-Promi-Jury 2014

Sasha ist Mitglied der Jury von Rising Star
Singer- und Songwriter Sasha ist Teil der vierköpfigen Promi-Jury von "Rising Star" 2014. © RTL / Sebastian Schmidt

"Rising Star"-Jury-Mitglied Sasha: Die Biografie

Singer- und Songwriter Sasha ist Teil der "Rising Star"-Promi-Jury 2014. An seiner Seite sind neben Millionen Zuschauer-Juroren zu Hause drei weitere Promi-Juroren: die deutsche Queen of Soul Joy Denalane, der deutsche Reggae-Musiker Gentleman, sowie US-Megastar Anastacia. Lest hier die Biografie des "Rising Star"-Juror Sasha:

Mit 17 Chartsingles und sieben durchweg mit Gold und Platin ausgezeichneten Alben ist "Rising Star"-Promi-Juror Sasha (geboren am 5. Januar 1972) einer der erfolgreichsten und beständigsten Künstler der deutschen Musikszene. Der große Durchbruch gelang dem geborenen Soester im Jahr 1998 mit seinem Debüt-Album "Dedicated to…", das gleich in mehreren europäischen Ländern mit Gold und Platin ausgezeichnet wurde.

Mit seinem zweiten Album "You", das zwei Jahre später erschien, konnte er an diesen Erfolg nahtlos anknüpfen: Das Album erreichte nicht nur auf Anhieb Gold und Platin in Deutschland und Österreich, es brachte ihm auch den ersten Echo und zahlreiche weitere Preise ein. Sein 2001 erschienenes Album "Surfin' On A Backbeat" sorgte ebenfalls für mehrere TOP-10-Platzierungen und Preise. 2002 gab es für "Rising Star"-Juror Sasha dann ein ganz besonderes Highlight: In seiner Funktion als UNICEF-Botschafter trat er im Vatikan vor Papst Johannes Paul II. auf.

Der Erfolg von "Rising Star"-Juror Sasha geht weiter

2003 landete der Musiker dann einen echten Coup: Nach einem Jahr Pause kehrte Sasha als "Dick Brave" auf die Bühne zurück und wurde für den knackigen Rockabilly-Sound auf dem Album "Dick This!" mit einem weiteren Echo und noch mehr Gold- und Platin-Alben ausgezeichnet und erreichte damit Platz 1 der Media-Control-Album-Charts. Nachdem sich "Rising Star"-Juror Sasha 2004 eigentlich von seinem Alter Ego "Dick Brave" verabschiedet hatte, ließ er die Rockabilly-Band für die Hochzeit von Superstar Pink im Jahr 2006 aber nochmal aufstehen.

2006 kehrte er als Sasha mit seinem neuen Album "Open Water" in die TOP-10 der Deutschen Charts zurück. Doch damit nicht genug: Sasha lieferte mit "Hide & Seek" den Titelsong zum Kultfilm "Die drei ??? – das Geheimnis der Geisterinsel" und stand u. a. im deutschen Kinofilm "Ossi’s Eleven" selbst vor der Kamera. 2007 zog "Rising Star"-Juror Sasha mit einem "Greatest Hits"-Album zehnjährige Zwischenbilanz, die wieder mit Platin ausgezeichnet wurde. Nach "Good News on a Bad Day" im Jahr 2009 beschloss Sasha wieder als "Dick Brave & The Backbeats" zu einer ausgiebigen "Rock'n'Roll Therapy" anzutreten. Ausverkaufte Tourneen, umjubelte Auftritte bei "Rock am Ring" und "Rock im Park" sowie bei vielen weiteren europäischen Open Air-Festivals bestätigten erneut eindrucksvoll, dass "Dick Brave & The Backbeats" eine der besten Live-Bands in Europa sind. Das gleichlautende Album wurde 2012 erneut mit Gold ausgezeichnet.

Seit Anfang 2011 feiert Sasha außerdem auf Tourneen zusammen mit Rea Garvey, Xavier Naidoo und Michael Mittermeier als "Alive and Swinging" – ein Tribut an das legendäre Rat Pack – große Erfolge. Neben seiner musikalischen Karriere engagiert sich Sasha auch für verschiedene soziale Projekte: Er ist aktiver Unterstützer der Organisation "Viva con Agua" und spielt regelmäßig Fußball für die Aktion "Kicken mit Herz". Zuletzt stand er für die erfolgreiche VOX-Show "Sing mein Song – das Tauschkonzert" vor der Kamera.

Das Supertalent 2017: Das große Finale

Alexa Lauenburger ist "Das Supertalent 2017"