Sarah Zaczek

15. September 2015 - 15:29 Uhr

Da komme ich her:

Schwerte an der Ruhr. Ein grünes Idyll mit Ruhrpottcharme, auch das Tor zum Sauerland genannt. Oder besser bekannt als DIE Stauzone schlechthin: A1/ Westhofener Kreuz. Mit anderen Worten: Ich bin ein echtes Pottmädchen mit temperamentvollen, oberschlesischen Wurzeln.

Das mache ich bei Exclusiv:

Ich darf mich quasi auf den Promischoß setzen und darüber berichten. Heißt: neugierig sein, "exclusive" Fragen stellen und die Welt der Schönen, Reichen und am allerliebsten der Adeligen 'vermazen' und vertonen. Also, über alles berichten, was zwischen roten Teppichen, royalen Events, Promihomestories und Partynächten passiert.

Das Tolle an meinem Job ist:

Jeder Tag ist anders, spannend und besonders. Wir erleben Welten, die schöner sind, als gedacht. Partys, die teurer sind, als je erlebt. Und Promis, die uns näher sind, als erwartet. Mein absoluter Traumjob - einfach einer der Geilsten der Welt!!!

Mein absoluter Lieblings-Promi:

Hach…George Clooney. Das nächste Interview mit Mr. Traummann, ist MEINS! ;)

Mein 'exclusivstes' Erlebnis:

3 Tage mit Rihanna auf Tour. Berlin, London, New York. Gleicher Flieger. Gleicher Jetlag. Gleicher Glam. KREISCH!

Und das Treffen mit König Willem-Alexander und Königin Maxima der Niederlande irgendwo am Niederrhein. Von wegen Sicherheitsabstand und Königsknicks: Zwischen uns hat´s majestätisch gemenschelt – inklusive Begrüßung per Handschlag!

Mein 'exclusivster' Song:

"You're the First, the Last, My Everything" (Barry White)

"Last Request" (Paolo Nutini)

Mein 'exclusivster' Film:

"Breakfast at Tiffany's"

"Pretty Woman"

Meine 'exclusivste' Sendung im Fernsehen:

'Sex and the City' (ich kann alle Staffeln mitsprechen…!)

'Downton Abbey' (…hach, Matthew Crawley!)

In meiner Freizeit mache ich am liebsten das:

Typischen Mädchenkram: Shoppen, ausgehen, reisen und das Leben genießen!

Ich war jung und brauchte das Geld:

In der Jugend war ich mal Sängerin in einer Band. Wir waren alle Messdiener und nannten uns die "Hot Reindeers". Wir haben auf Weihnachtsmärkten in der Heimat gesungen und so unser Taschengeld aufgebessert. Unglücklicherweise dachten alle aufgrund unseres Namens, wir wären eine Strippergruppe. Naja, diese Erwartungshaltung konnten wir nicht so ganz befriedigen.

Einen Tag lang wäre ich gerne:

Queen Elizabeth II