RTL News>Stars>

Sarah Harrison ist aufgeregt: Auch Tochter Kyla (1) geht jetzt in die Kita

Warum sie jetzt mit einem Shitstorm rechnet

Sarah Harrison ist aufgeregt: Auch Tochter Kyla (1) geht jetzt in die Kita

Auch Tochter Kyla (1) geht bald in die Kita Warum Sarah jetzt mit einem Shitstorm rechnet
01:16 min
Warum Sarah jetzt mit einem Shitstorm rechnet
Auch Tochter Kyla (1) geht bald in die Kita

30 weitere Videos

"Sie werden so schnell groß!"

Wie schnell die Zeit vergeht! Nach Mia Rose (4) kommt nun auch das jüngere Töchterchen Kyla (1) des YouTuber-Pärchens Sarah (30) und Dominic Harrison (30) in die Kita. Für Zweifach-Mama Sarah ein aufregender Schritt – der wohlüberlegt ist, wie sie auf Instagram und in unserem Video oben erklärt.

Mama ist nervöser als die Tochter

Das sind die zwei Töchter von Sarah Harrison.
Das sind die zwei Töchter von Sarah Harrison.
sarah.harrison.official, Instagram

"Es ist ein verrückter Tag", begrüßt eine sichtlich nervöse Sarah ihre Instagram-Follower in ihrer aktuellen Story. Der erste Tag im Kindergarten für Tochter Kyla steht an. "Heute gehen wir eine Stunde zusammen", erklärt die YouTuberin weiter. Die Kleine begleitet ihre große Schwester, dabei soll schon mal für den offiziellen Kita-Start der Einjährigen geübt werden. "Sie werden so schnell groß!", seufzt die aufgeregte Mama.

Kyla scheint das Ganze etwas gelassener zu sehen als ihre Mama: Die Aufnahmen in Sarahs Insta-Story zeigen Kyla Hand in Hand mit Mia Rose auf dem Weg in die Kita – keine Spur von Aufregung! Mama Sarah wartet solange geduldig im Auto. Nach einer Stunde darf sie ihre Kleine schon wieder abholen. Dann ist der Probetag vorbei.

Lese-Tipp: Sarah Harrison im Baby-Interview

Sarah verteidigt sich: Darum kommen ihre Töchter schon mit einem Jahr in die Kita

Die Wartezeit im Auto nutzt Sarah auch für eine Klarstellung: "Ich werde jetzt bestimmt viele Nachrichten bekommen, warum Kyla schon so früh in die Kita geht. Das habe ich damals bei Mia auch schon bekommen", erinnert sich die 30-Jährige. Für ihre Familie sei es damals einfach die beste Entscheidung gewesen, Mia mit einem Jahr in den Kindergarten zu schicken. "Mia hat sich so toll entwickelt, die lernt unglaublich viel im Kindergarten." Sie und Papa Dominik fänden es eben einfach schöner, ihre Töchter mit anderen Kindern spielen zu lassen, statt Mama und Papa bei der Arbeit zu Hause Gesellschaft zu leisten. (dhe)