„Es fällt mir so verdammt schwer loszulassen“ 

Sara Kulka: Zum Schultstart ihrer Tochter Matilda plagen sie viele Ängste

20. August 2020 - 10:51 Uhr

Sara Kulka: Von vielen Ängsten geplagt

Es ist soweit: Die älteste Tochter von Sara Kulka ist jetzt ein Schulkind. Doch während sich Matilda (6) riesig auf den Schulstart freut, sieht Mama Sara der Einschulung mit sehr gemischten Gefühlen entgegen. Denn auch wenn sie sich für ihr Töchterchen freut, plagen die 30-Jährige dabei viele Ängste – vor allem auch wegen Saras Erfahrung mit einem Stalker.

Schulalltag bringt neue Struktur und Pflichten

Dass die ehemalige GNTM-Kandidatin bei der Erziehung von Matilda und Annabell (3) gern ihren eigenen Weg geht, daraus macht die Vollblutmama keinen Hehl. Der Schulstart von Matilda bedeutet für Sara aber auch ein Stück weit Kontrolle abgeben. Der Schulalltag bringt neue Struktur und Pflichten. "Ja, ich habe viele Ängste und ja, es fällt mir so verdammt schwer loszulassen", gesteht die Influencerin in einem emotionalen Post bei Instagram.

„Ja, ich bin halt eine Überglucke“

Die 30-Jährige postet dazu ein Bild, auf dem sie die Schultüte ihrer Tochter fest umklammert in den Armen hält. "Ich hoffe wirklich für sie, dass sie eine gute Zeit haben wird, besser als ich damals", schreibt Sara. Sie versuche ihre Ängste vor Matilda zu verbergen. "Ja, ich bin halt eine Überglucke", so die Zweifach-Mama. "Meine Kinder sind mein ein und alles und ich möchte nun mal das Beste für sie."

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:

Sara Kulka spricht über ihren Stalker

Eine weitere Angst begleitet Sara Kulka aktuell: Im Video spricht sie über einen Netz-Stalker, mit der ihr schlaflose Nächte bereitet.