Sara Kulka: "Ich setze doch meinen Kindern keine Grenzen"

"Das ist für mich, wie den Willen eines Menschen zu brechen"

Sara Kulka ist eine echte Löwenmama - ihre zwei Kinder Matilda (3) und Annabell (sieben Monate) bedeuten ihr alles. Dennoch überrascht sie jetzt in Sachen Erziehungmethoden. Ihre Kids sollen nämlich ohne Grenzen aufwachsen.

Die 26-Jährige hat klare Vorstellungen davon, wie ihre Kids aufwachsen sollen. Selbstständigkeit steht da an erster Stelle. Egal in welchem Alter. "Ich setze meinen Kindern doch keine Grenzen in ihren natürlichen Bedürfnissen wie Schlaf, Toilettengang oder Nahrungsaufnahme", erzählt sie im Interview mit RTL. "Das ist für mich, wie den Willen eines Menschen zu brechen. Das kommt definitiv nicht in Frage."

Sara weiß, dass sie mit ihrer Erziehung ohne Regeln auch aneckt. Doch für sie ist das kein Problem. An ihren Methoden will sie deshalb nichts ändern. Mathilda und Annabell sollen selbst entscheiden. "Sie können jederzeit essen und jederzeit trinken. Bei mir gibt es keine festen Zeiten."

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt der externen Plattforminstagram, der den Artikel ergänzt. Sie können sich den Inhalt einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden. Weitere Einstellungenkönnen Sie imPrivacy Centervornehmen.

Sogar beim Thema Windeln gibt's im Hause Kulka keine Regeln. "Mathilda braucht seit erstem Lebensjahr keine Windel mehr. Ab und zu ging mal was daneben - aber sie hat das selbst entschieden."

Wie Sara mit dem Thema Stillen umgeht und welche Grenzen sie ihren Kindern dann doch setzt, das sehen Sie bei uns im Video.