18. Juni 2019 - 14:07 Uhr

Neben der Schauspielerei liebt Daniel die Musik

Eigentlich kennen wir Daniel Donskoy ja als falschen Pfarrer "Sankt Maik". Der junge Schauspieler hat jedoch ein weiteres riesiges Talent: Er singt auch und schreibt seine eigenen Songs. Wir waren bei seinem ersten Auftritt als Sänger dabei.

Songs sind sehr persönlich

Vor seinem ersten Konzert ist "Sankt Maik"-Star Daniel Donskoy richtig aufgeregt, seine eigenen Songs sind sehr persönlich und auf Englisch. Das ist näher an seinen Emotionen, verrät er uns. Schließlich hat Daniel ja auch in London studiert.

"Ich bin ein emotionaler Mensch und die Musik ist ein geiles Ventil", erzählt Daniel im Interview. "Die letzten zwei Jahre ist viel passiert. Es war jetzt einfach schön, das alles rauszulassen zu dürfen. Und es war toll, das durch die Musik machen zu dürfen."

Vom Set ins Tonstudio

Und da hat Daniel auch jede Menge Arbeit reingesteckt. Im vergangenen Jahr drehte er unter der Woche an der zweiten Staffel von "Sankt Maik" und verbrachte seine Wochenenden im Tonstudio. Seine Debütsingle "Cry by the River" bringt er am 25. Januar heraus und performte sie nun in live Berlin.

Seine Fans überraschte er aber auch schon vorher mit seinen Gesangskünsten. Aber keine Angst, die Schauspielerei will er wegen der Musik nicht an den Nagel hängen. Denn beides, Musik und Schauspielerei, sind seine großen Leidenschaften.

Noch in diesem Jahr dürfen sich die Fans übrigens auf neue "Sankt Maik"-Folgen mit Daniel Donskoy freuen. Die erste Staffel gibt es hier auf TV NOW zum online ansehen.