Sanitäter in Swisttal krankenhausreif geprügelt: Polizei fahndet nach den Tätern

Auf dem Weg zum Rettungswagen wurde der junge Sanitäter angegriffen. Foto: Patrick Seeger/Archiv
© deutsche presse agentur

14. Februar 2018 - 9:31 Uhr

Helfer grundlos angegriffen

Gerade als er den Gast einer Karnevalsparty in Swisttal (bei Bonn) versorgen wollte, haben Unbekannte einen Rettungssanitäter der Malteser angegriffen und schwer verletzt. Der 23-Jährige und seine gleichaltrige Kollegin waren auf dem Weg zum Rettungswagen, als aus dem Nichts vier Männer aufgetaucht waren. Sie fielen dann über den Helfer her.

Gemeinde unter Schock

Die Täter waren nicht kostümiert und hatten auch offenbar mit der Veranstaltung nichts zu tun. Zunächst hatten sie versucht, auf dem Kopf des Sanitäters eine Zigarette auszudrücken. Danach schlugen und traten sie auf den am Boden liegenden Mann ein und flüchteten anschließend. Der 23-Jährige kam mit Verletzungen an Oberkörper und Kopf in eine Klinik in Euskirchen. Inzwischen geht es ihm den Umständen entsprechend wieder besser. Malteser und die Gemeinde Swisttal reagierten geschockt auf den Vorfall.

Wer kennt die Täter?

Die Polizei sucht jetzt nach der Gruppe von vier Männern, die sich kurz nach der Tat mit zwei weiteren Frauen an einer Bushaltestelle in der Nähe getroffen haben sollen. Der Haupttäter soll schlank gewesen sein und einen Bart haben. Er wird auf Anfang 20 geschätzt. Nach Informationen des Kölner Express könnte es sich bei der Gruppe der Tatverdächtigen um russischstämmige Männer handeln. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei unter 0228-150 zu melden.