Sahara-Hitze mit 40 bis 45 Grad - keine Abkühlung in Sicht

Wie Hitzewelle in Griechenland und Gewitter-Sommer in Deutschland zusammenhängen

01. August 2021 - 10:36 Uhr

Hitze mit bis zu 45 Grad und Waldbrände

In Griechenland herrscht eine extreme Hitzewelle. Die Temperaturen steigen tagsüber auf bis zu 45 Grad und sinken nachts teils kaum unter 30 Grad. Sowohl der griechische Wetterdienst als auch der Zivilschutz haben Warnungen ausgesprochen, weil die Hitze bis zum 8. August anhalten soll, also außergewöhnlich lang ist. Wegen starker Winde und wochenlanger Trockenheit können sich Feuer schnell ausbreiten. Inzwischen haben Dutzende Waldbrände Schäden angerichtet.

Die Wettervorhersage für Griechenland

Wie kommt es zu der ausgeprägten Hitze in Griechenland?

Der Jetstream, das Starkwindfeld auf der Nordhalbkugel hoch über uns, fegt normalerweise in großen Wellen stramm von West nach Ost. So nimmt er die Hochs und Tiefs mit um den Globus, um die weltweiten Luftdruckunterschiede auszugleichen. Es ist aber immer öfter zu beobachten, wie jetzt auch, dass die Wellen so gut wie stehen bleiben, Hochs und Tiefs an Ort und Stelle verharren.

Was das aktuell für das Wetter in Griechenland bedeutet, erklärt RTL-Meteorologe Martin Pscherer so: "Zwischen tiefem Luftdruck über Mitteleuropa und hohem Luftdruck über dem Süden strömt sehr heiße Luft aus der Sahara mit kräftigem Wind bis nach Griechenland. Da sich diese Wetterlage auch in den nächsten Tagen nur wenig ändert, steht vor allem dem Südosten Europas rund um Griechenland eine noch länger andauernde Hitzewelle bevor."

So geht es mit dem Wetter Tag für Tag in Griechenland weiter

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:

Hitze in Griechenland: Keine Abkühlung in Sicht

Gefährliche Hitze macht den Menschen in Griechenland zu schaffen.
Glutrote Hitze in Griechenland: Bis 45 Grad - das kann richtig gefährlich werden.
© wetter.de

Temperaturen in Grad Celsius für Griechenland bis zum 8. August 2021

SamstagSonntagMontagDienstagMittwochDonnerstagFreitagSamstagSonntag
434345/4644/464445424038

Hitze in Griechenland und Gewitter-Sommer in Deutschland hängen zusammen

Während Südosteuropa also gefangen in einer der schwersten Hitzewellen seit den 1980er Jahren ist, sitzt Deutschland fest in einem Trog, einem Druckgebilde tiefen Luftdrucks. Im Bereich eines Troges kommt es verstärkt zu Schauern, Wind und Gewittern. Das bekommen wir ja gerade zur Genüge zu spüren.

Die Hitzewelle kann lebensgefährlich sein

Meteorologe Martin Pscherer erklärt auch, warum allein die Temperaturen gefährlich sind: "Hitzewellen mit Temperaturen über 40 Grad sind in Griechenland zu der Jahreszeit nicht ungewöhnlich. Die anstehende dauert allerdings schon ziemlich lang und sie ist auch nicht die erste dieses Jahr. Da die Temperaturen auch nachts teilweise kaum unter 30 Grad sinken, bekommt der Körper kaum Erholungsphasen und es kann vor allem für ältere und geschwächte Personen lebensgefährlich werden."

So geht es mit dem Wetter Tag für Tag in Griechenland weiter

Es geht immer noch ein bisschen heißer: 53 Grad über der Straße

Maßnahmen gegen die Hitze in Griechenland

  • In den Registrierlagern für Migranten auf den Inseln im Osten der Ägäis wurden zusätzliche klimatisierte Zelte und Container zur Verfügung gestellt.
  • Die Städte öffneten klimatisierte Hallen für die Einwohner, die zuhause keine Klimaanlage haben.
  • Arbeiten im Freien sollen so weit wie möglich reduziert werden.
  • Tierschutzvereine riefen die Einwohner auf, Wasser für streunende Tiere an schattigen Orten bereitzustellen und die Wassernäpfe immer wieder aufzufüllen.
  • Ärzte rieten allen Menschen, sich nicht in der prallen Sonne aufzuhalten und keinen Alkohol zu trinken. Man solle öfter duschen und helle, weite Baumwollkleidung tragen.

Zahlreiche Waldbrände - Einwohner evakuiert

Am Dienstag waren etwa 50 Busch- und Waldbrände ausgebrochen. Der gefährlichste Brand tobte in der Region Stamata-Dionysos rund 20 Kilometer nordöstlich von Athen. "Es wurden Häuser beschädigt. Viele Einwohner mussten in Sicherheit gebracht werden", sagte der stellvertretende Gouverneur der Region, Wassilis Kokkalis, dem Nachrichtensender Skai. Löschflugzeuge und Hubschrauber sowie zahlreiche Einsatzkräfte der Feuerwehr waren gegen die Flammen im Einsatz. Inzwischen konnte mindestens ein Teil der Feuer gelöscht werden.

Das mittlere Temperaturmaximum auf den Griechischen Inseln liegt bei 28 Grad

Die Waldbrandlage in Griechenland im Video

Die letzte Hitzewelle in Griechenland war erst Ende Juni

Vor etwa einem Monat wurde in Griechenland die Akropolis wegen Hitze geschlossen. Dieser Tweet der ESA zeigt die Landtemperaturen vom 30. Juni: Die Bodentemperaturen (nicht die Lufttemperaturen) erreichten an vielen Orten in Griechenland und den Nachbarländern 50 Grad.

Unsere Wettertrends und Themenseiten

Sollten Sie Interesse an weiteren Wetter-, Klima- und Wissenschaftsthemen haben, sind Sie bei wetter.de bestens aufgehoben. Besonders ans Herz legen, können wir Ihnen auch den 7-Tage-Wettertrend mit der Wetterprognose für die kommende Woche. Dieser wird täglich aktualisiert. Falls Sie weiter in die Zukunft schauen möchten, ist der 42-Tage-Wettertrend eine Option. Dort schauen wir uns an, was auf uns in den kommenden Wochen zukommt. Vielleicht interessiert Sie eher wie sich das Klima in den vergangenen Monaten verhalten hat und wie die Prognose für das restliche Jahr aussieht. Dafür haben wir unseren Klimatrend für Deutschland.

Damit Sie auch unterwegs kein Wetter mehr verpassen, empfehlen wir unsere wetter.de-App für Apple- und Android-Geräte.

(cli, ctr)

Auch interessant