Säugling stirbt nach Misshandlungen - Haftbefehl gegen Vater

Ein drei Monate altes Baby ist in Sachsen-Anhalt vermutlich vom eigenen Vater schwer misshandelt worden und an den Folgen gestorben. Das kleine Mädchen war nach Angaben der Staatsanwaltschaft bereits am Dienstag mit Atemproblemen und Kopfverletzungen in ein Krankenhaus gekommen.

Die Ermittler gehen davon aus, dass der 25 Jahre alte Vater aus Halberstadt den Tod des Babys zu verantworten hat. Der Mann sitzt derzeit in Untersuchungshaft, es wird wegen Verdachts auf Totschlag ermittelt. Die Obduktion des Mädchens habe ergeben, dass es an den Folgen von gewalttätigen Attacken gegen den Kopf gestorben ist.