RTL News>

Sängerin und Schauspielerin Renate Holm ist gestorben

Im Alter von 90 Jahren

Sängerin und Schauspielerin Renate Holm ist gestorben

Renate Holm
Renate Holm
imago images

Renate Holm ist am 21. April im Alter von 90 Jahren in Wien gestorben. Das teilte die Volksoper Wien auf ihrer Webseite mit. 461 Auftritte absolvierte die Sopranistin in dem Haus. "Auch nach dem Ende ihrer Karriere besuchte sie regelmäßig unsere Premieren und blieb so bis zuletzt als Zuseherin der Volksoper verbunden", teilte die Oper mit.

Sie spielte das "Fräulein vom Amt"

Ihr Debüt gab sie dort 1957 als Helene in der Premiere von "Ein Walzertraum" und wechselte 1961 an die Wiener Staatsoper.

Zuvor erlangte sie bereits Bekanntheit durch Auftritte in Filmen. Dazu gehörten Rollen in den Musikfilmen "Große Starparade" (1954) und "Wunschkonzert" (1995) sowie in der Komödie "Fräulein vom Amt" (1954). Darin spielte Holm die Telefonistin Susi Behnke, die heimlich Gesangsunterricht nimmt. Der Oper blieb Holm stets treu, feierte international Erfolge und machte sich auch mit Operettenaufnahmen und Rundfunkauftritten einen Namen. Später arbeitete sie zudem als Gesangslehrerin.

Von der Zahnarzthelferin zur Opernsängerin

Geboren wurde Holm als Renate Franke 1931 in Berlin. Schon als junges Mädchen wollte sie Opernsängerin werden, arbeitete jedoch zunächst als Zahnarzthelferin, um sich das Geld für eine Gesangsausbildung zu verdienen . Durch den Erfolg bei einem Gesangswettbewerb gelang ihr schließlich der Durchbruch.

spot on news