26. Juni 2019 - 19:03 Uhr

Sachsens Bauern fahren seit Mittwoch die erste Wintergerste ein. Die Ernte habe früher als gewöhnlich begonnen, sagte Wolfgang Vogel, Präsident des sächsischen Bauernverbands am Mittwoch am Rande des Deutschen Bauerntags in Schkeuditz bei Leipzig.

Grund dafür sei die anhaltende Trockenheit, sagte Vogel. Die Dürre des Vorjahrs wirke sich immer noch aus. In einzelnen Jahren sei Wintergerste noch früher geerntet worden.

In Sachsen-Anhalt fahren die Landwirte bereits Gerste, Raps, Weizen und Roggen ein, wie der Landesbauernverband mitteilte.

Quelle: DPA