RTL News>Stars>

Sabrina Mockenhaupt erntet Kritik für süßes Baby-Foto mit Tochter Ruby

Bild spaltet die Fans

Sabrina Mockenhaupt erntet Kritik für süßes Baby-Foto mit Tochter Ruby

Sabrina Mockenhaupt postet ein neues süßes Foto von ihrer kleinen Tochter Ruby.
Sabrina Mockenhaupt postet ein neues süßes Foto von ihrer kleinen Tochter Ruby.
imago stock&people, imago/Future Image

Seit Mai 2020 ist Mocki stolze Mama einer Tochter

Im Mai 2020 ging für Sportlerin Sabrina Mockenhaupt (40) ein wahnsinnig großer Traum in Erfüllung: Sie ist zum ersten Mal Mama geworden. Seitdem hat sich die Ex-„Let’s Dance“-Kandidatin auch dazu entschieden, ihre kleine Ruby auf ihren Social Media-Profilen zu zeigen. Ganz aktuell besucht Sabrina mit ihrer kleinen Zaubermaus Ziegen auf einer Weide. Doch für diesen tierischen neuen Schnappschuss erntet Sabrina nicht nur Komplimente, sondern auch ordentlich Kritik.

Die kleine Ruby erkundet die große Welt

So schön das Mamasein für Sabrina auch ist, im September 2020 gönnte sie sich eine kleine Social-Media-Pause. Sie wollte einfach mal ein wenig abschalten und sich ausschließlich auf das Leben als Neu-Mama konzentrieren. Denn das kann auch so seine Schattenseiten haben, wie die 40-Jährige schon am eigenen Leib erfahren musste. Doch aktuell geht es Mocki wieder rundum gut und so zeigt sie sich auch auf Instagram wieder voll aktiv. Dabei darf auch ihre Tochter Ruby nicht zu kurz kommen. Gemeinsam haben die beiden jetzt Ziegen in einem Tiergehege besucht. Während die fast Einjährige ihren Spaß mit den Tieren hat, schreibt die stolze Mama zu ihrem Posting: „Mit Kindern die Welt zu entdecken ist so schön, da kann Mutter auch mal auf ihren Sport verzichten. Ruby entdeckt die Welt.“

Dieser Inhalt kann nicht angezeigt werden

Es tut uns leid,
bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Die Fans sind von Sabrinas Posting ganz aus dem Häuschen und überschütten die 40-Jährige mit Herzchen-Emojis und pflichten ihr bei, wie schön es für Kinder ist, wenn sie so naturverbunden die Welt erkunden dürfen. Doch neben den positiven Stimmen muss Mocki auch Kritik einstecken. So merkt eine Followerin an, dass sie es schade findet, dass Sabrina ihre Tochter so oft auf Instagram ganz öffentlich zeigt. Doch wann und wie oft die Sportlerin Fotos von ihrer Tochter auf Social Media postet, bleibt am Ende wohl ganz alleine Mockis Entscheidung.