Saarland stellt bei Zügen ab 2025 von Diesel auf Elektro um

26. November 2021 - 15:40 Uhr

Saarbrücken (dpa/lrs) - Von Diesel auf Elektro - das Saarland ersetzt auf der Schiene ab 2025 Dieselfahrzeuge durch batterieelektrische Züge. "Das ist ein wichtiger Schritt hin zu einem klimaneutralen ÖPNV und hat Signalwirkung", teilte die saarländische Verkehrsministerin Anke Rehlinger (SPD) am Freitag in Saarbrücken mit. Die Fahrzeuge würden auf den Strecken zwischen Saarbrücken und Pirmasens (ab Dezember 2025) sowie zwischen Dillingen und Niedaltdorf (ab Dezember 2026) ausgetauscht. Das entsprechende Vergabeverfahren sei nun abgeschlossen.

Im Saarland werde mit der Inbetriebnahme der neuen Elektrofahrzeuge nahezu das gesamte Schienennetz von Diesel- auf Elektroantrieb umgestellt sein, teilte das Ministerium weiter mit. Die neuen batteriehybriden Fahrzeuge fahren demnach unter der Oberleitung der DB konventionell als elektrischer Triebwagen, abseits davon beziehen sie den Strom aus Batterien.

Es habe sich um eine gemeinsame europaweite Ausschreibung unter Federführung des Zweckverbandes Schienenpersonennahverkehr Rheinland-Pfalz Süd gemeinsam mit dem Saarland und Baden-Württemberg gehandelt, hieß es.

Die DB Regio AG habe beide Lose der Vergabe Pfalznetze gewonnen und werde ab Dezember 2025 und Dezember 2026 mit Fahrzeugen der Firma Stadler vom Typ Flirt rund 240 Kilometer der Bahnstrecken in der Pfalz bis ins Saarland und bis Baden-Württemberg bedienen. Im gesamten Pfalznetz machen die Einsparungen jährlich rund fünf Millionen Liter Diesel und 64 Prozent an CO2-Emissionen aus.

© dpa-infocom, dpa:211126-99-155899/2

Quelle: DPA