Er soll seine Ex-Freundin erstochen haben

Mutmaßlicher Mörder lag tot im Wald

Markus Z.  soll seine Ex-Freundin Dietlind G. in Saarbrücken-Dudweiler erstochen haben.
© imago images/Becker&Bredel, BeckerBredel via www.imago-images.de, www.imago-images.de

03. April 2020 - 12:45 Uhr

Polizei: Kein Zweifel, dass Markus Z. der Tote im Wald ist

Passanten haben in einem Wald bei Sulzbach (Saar) eine Männerleiche entdeckt. Laut "Saarbrücker Zeitung" bestätigte die Polizei, dass es sich dabei um Markus Z. (46) handelt, der letzte Woche seine 48-jährige Ex-Freundin Dietlind G. in Saarbrücken-Dudweiler getötet haben soll. An der Identität des Toten gebe es nach Polizeiangaben "keinen vernünftigen Zweifel".

Obduktion soll Klarheit über Todesursache bringen

Die Todesursache ist laut Polizei noch unbekannt. Im Laufe des Freitags sollte die Leiche obduziert werden. Der Tote wurde den Angaben zufolge am Rande eines Wohngebietes entdeckt. Er habe dort offenbar schon länger gelegen. Zuvor hatte der Saarländische Rundfunk über das Thema berichtet.

Dietlind G. wurde in Saarbrücken-Dudweiler erstochen

Markus Z. soll Dietlind G. vor ihrem Wohnhaus im Stadtteil Dudweiler mit einem Messer erstochen haben. Der Tatverdächtige aus Friedrichsthal flüchtete nach der Tat zu Fuß. Laut Polizei war er mit der Frau liiert; Anfang des Jahres soll sie sich von ihm getrennt haben. Anschließend soll er ihr immer wieder nachgestellt haben.

Nachbar versuchte noch zu helfen

Im Video erzählt ein Nachbar, wie er die schreckliche Tat erlebte. Er eilte dem Opfer noch zu Hilfe und rief die Polizei, musste dann aber mitansehen, wie die Frau starb.

Die Polizei bat nach der Tat in einer Öffentlichkeitsfahndung mögliche Zeugen, sich zu melden.