Unfall an Hamburger S-Bahn-Station

Pfandsammler springt Flasche hinterher und wird von einfahrendem Zug erfasst

S-Bahn in Hamburg.
© deutsche presse agentur

26. Mai 2020 - 13:28 Uhr

Unfall an den Hamburger Landungsbrücken

Tragischer Unfall in Hamburg: Weil er eine ins Gleis gerollte Pfandflasche aufsammeln wollte, ist ein 62-jähriger in Hamburg schwer verletzt worden. Der Mann wurde zwischen einer S-Bahn und der Bahnsteigkante eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden.

Pfandsammler sprang Flasche hinterher

Der 62-Jährige stand laut Polizeiangaben gegen 00:30 Uhr am Bahnsteig an den Hamburger Landungsbrücken, als eine Pfandflasche ins Gleisbett der S-Bahn rollte. Der Mann sprang der Flasche hinterher und stellte sie wieder auf den Bahnsteig. Allerdings habe er es dann nicht geschafft, wieder selbst den Bahnsteig hochzuklettern, so die Polizei.

Mann musste vor Ort reanimiert werden

Unterdessen fuhr eine S-Bahn in den Bahnhof ein. Der Fahrzeugführer sah den Mann noch und machte eine Notbremsung – leider zu spät. Der Pfandsammler wurde zwischen Bahnsteig und S-Bahn eingeklemmt. Rettungskräfte mussten ihn mit einem Hebekissen bergen und vor Ort reanimieren. Er wurde mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht, laut Polizei hat sich sein Zustand mittlerweile stabilisiert.